“Der III. Weg” gegen den CSD – Das Bollwerk für die traditionelle deutsche Familie in Erfurt! (+Video)

In den frühen Mittagsstunden des 24. August, begaben sich Mitglieder unserer nationalrevolutionären Partei Der III. Weg auf den Weg zum Anger. Schon beim Verlassen des Stadtteils Süd-Ost wurde am Schwemmbach durch einen quer auf der Straßenbahnlinie geparkten Polizeiwagen die Straßenbahn am Weiterfahren gehindert, hier bot sich unseren Mitgliedern die Möglichkeit, die sich wundernden Erfurter über unsere geplante Veranstaltung auf dem Anger zu informieren und wofür man demonstrieren möchte.

 

 

 

Nach etwa einer Viertelstunde rollte die Bahn weiter, am Erfurter Hauptbahnhof war dann endgültig Schluss. Eine Durchsage machte darauf aufmerksam, dass die Bahn auf unbestimmte Zeit nicht weiterfahren wird, so entschlossen sich unsere Aktivisten kurzerhand auszusteigen und zu Fuß auf den Anger zu gelangen.

Beim Ausstieg bemerkte man eine aufgezogene Polizeikette, welche uns (langsam) zum Anger begleiten sollte. Am Anger eingetroffen, entrollten unsere Mitglieder ein 15 Meter langes Transparent mit der Losung: Kampf der HomopropagandaSchützt eure Kinder! – Genderwahn stoppen!

 

 

Unseren Aktivisten galt nun die Aufmerksamkeit aller Anwesenden. Noch im Aufbau strömten viele interessierte Landsleute an unseren Informationsstand , wo sich einige Gespräche entwickelten. Durchaus positiv war die Resonanz der Erfurter Bürgerschaft auf unsere Kundgebung.

 

 

 

Neben einem Vertreter der AG Jugend und einer südthüringischen Aktivistin, griffen Nico Metze und Michel Fischer zum Mikrofon. Bei einem waren sich alle Redner einig: Homopropaganda muss verboten, unsere Kinder und Familien, gefördert und vor allem geschützt werden!

 

 

 

 

 

Fazit: Zum zweiten Mal haben unsere Erfurter Mitglieder mehr als deutlich klargemacht, dass sich der Widerstand gegen die widerliche Homoparade ungebrochen fortsetzt, neben einigen sozialkritischen Redebeiträgen konnten wieder Dutzende Landsleute für diese Thematik sensibilisiert werden.

 

 

Sollte wirklich in der Zukunft ein queres Zentrum in Erfurt entstehen, wird von unserer nationalrevolutionären Seite mit starkem Widerstand zu rechnen sein, denn wir stehen ein für das traditionelle deutsche Familienbild und werden dieses auch bis zum Schluss verteidigen!

ERFURT ERWACHE!
“III. WEG” VORAN!





Kommentare

Kommentar schreiben

Deine E-Mail Adresse wird niemals öffentlich sichtbar!