Gemeinsames Sommerfest in Franken

Anfang August veranstalteten die Stützpunkte Ober- und Mainfranken ein gemeinsames Sommerfest. An einem sonnigen Samstagvormittag traf man sich an einer Grillhütte im Wald, um alles vorzubereiten.

Zum Beginn am Mittag konnten wir gut 50 Personen begrüßen. Das Programm begann mit Spielen für die Kinder wie z.b. verschiedene Kartenspiele, Dosenwerfen und einer Wanderung, bei der unser Nachwuchs einiges über den Wald und seine Bewohner lernen konnte. Als die Wandergruppe zurück war, konnten sich die Gäste bei Kaffee und selbstgebackenen Kuchen untereinander austauschen. Des Weiteren gab es einen Stand, an dem man sich zum Thema Selbstversorger informieren sowie allerlei Selbstgemachtes bewundern und mitnehmen konnte. Auch die Gefangenenhilfe war mit einem Infostand vertreten.

Im Anschluss hielt ein Aktivist der parteinahen Arbeitsgruppe „Körper & Geist“, einen sehr interessanten Vortrag zum Thema “Wehrhaftigkeit”. Er betonte in seinen Ausführungen, wie wichtig es in der heutigen Zeit sei, sich körperlich und auch geistig fit zu halten. Bei ständig wachsender Zahl von Gewaltdelikten, sei es außerdem von Vorteil, eine Kampfkunst zu erlernen, um im Notfall sich und seine Familie verteidigen zu können.

Auch kulinarisch war an diesem Tag einiges geboten. Ein Unterstützer unserer Partei hat ein Spanferkel frisch vor Ort zubereitet. Dazu gab es selbstgemachte Salate und regionale Spezialitäten vom Grill.

Nachdem sich alle gestärkt hatten, ging es mit dem Tagesprogramm weiter. Als nächstes sprach Tony Gentsch vom Stützpunkt Vogtland. Er ging noch einmal kurz auf die Ergebnisse der letzten Europawahl ein und berichtete dann von der politischen Arbeit in seinem Stützpunkt. Durch den unermüdlichen Einsatz unserer Mitstreiter in Plauen, ist es dort gelungen, einen Sitz im Stadtrat zu erringen. So ist es möglich, sich noch besser für die Belange der Bürger einzusetzen.

Nach Einbruch der Dunkelheit wurde eine weitere Wanderung für die Kinder gestartet. Sie hatten nun die Möglichkeit, den Wald nochmal bei Nacht mit der Taschenlampe zu erkunden. Das dürfte für die Kleinen unzweifelhaft der Höhepunkt des Tages gewesen sein.

Zum Ausklang durften wir noch den Klängen der nationalen Liedermacher „Varghona“ und „Fylgien“ lauschen, die mit ihren musikalischen Beiträgen für eine kurzweilige Unterhaltung sorgten.

So ging ein schöner Tag in familiärer Atmosphäre zu Ende. Wir möchten uns an dieser Stelle nochmals bei allen Helfern und Gästen bedanken, die zu diesem gelungenen Tag beigetragen haben.





Kommentare

Kommentar schreiben

Deine E-Mail Adresse wird niemals öffentlich sichtbar!