“Hilfe für Deutsche – vom Ich zum Wir!” in Angermünde gestartet

Heute starteten einige Aktivisten in der uckermärkischen Stadt Angermünde die alljährlich stattfindende Kampagne Hilfe für Deutschevom Ich zum Wir!. Bundesweit wird dieses soziale Engagement von unserer Partei Der III. Weg getragen, um so in Not geratenen oder bedürftigen Landsleuten mit Kleider und Sachspenden kostenlos unter die Arme zugreifen. Der Landkreis Uckermark ist das soziale Schlusslicht in Brandenburg, hier gibt es eine bemerkenswert hohe Alters- und Kinderarmut. Durch hunderte Flugblätter zum Thema soll die Bevölkerung für diese Entwicklung sensibilisiert und entsprechende Kleiderspenden oder andere Zuwendungen eingesammelt werden, um so den Betroffenen gerade in den Wintermonaten zur Seite zu stehen. In den kommenden Wochen werden diese Aktionen in der gesamten Uckermark intensiviert. Ein ausführlicher Bericht folgt.

 





Kommentare

Kommentar schreiben

Deine E-Mail Adresse wird niemals öffentlich sichtbar!