Mutmaßlicher Terroranschlag in Limburg – LKW rast nahe der Innenstadt in stehende Autos

Am gestrigen Abend gegen 17.20 Uhr raste ein LKW nahe der Limburger Innenstadt ungebremst in stehende Autos. Dutzende Personen wurden durch den Aufprall inmitten des Feierabendverkehrs verletzt. Ein Großteil der Verletzten konnte vor Ort versorgt werden, jedoch mussten fünf Menschen ins Krankenhaus transportiert werden. Eine Person wurde schwer verletzt. Der Fahrer des Unfallfahrzeugs wurde von der Polizei bereits festgenommen. Laut ersten Medienberichten über Informationen von Sicherheitsbehörden soll es sich bei dem Täter um einen 32-jährigen Syrer namens Omar A. I. handeln, der einen gestohlenen LKW in die anderen PKWs gelenkt hatte. Der potentielle Attentäter soll 2015 nach Deutschland gekommen sein und hat seit dem 1. Oktober 2019 keinen gültigen Aufenthaltstitel mehr. Dieser war der hessischen Polizei zudem wegen gefährlicher Körperverletzung, Drogenbesitzes und Ladendiebstahls bekannt.
Der Täter soll sich bei seiner Festnahme gewehrt und “Allah” geschrien haben.

Am gestrigen Abend konnte der vor Ort anwesende Pressesprecher oder besser gesagt durfte dieser wohl keine weiteren Angaben zum Hintergrund des in Anbetracht der aktuellen Zustände in unserem Land dubios wirkenden „Unfalls“ und insbesondere seines Verursachers machen. Gerüchte über einen möglichen Terroranschlag wurden jedoch bereits gestern weder bestätigt noch dementiert. Stück für Stück klären sich nun die Hintergründe dieser Tat, die im Verdacht steht, erneut ein Spiegelbild der Auswüchse einer multikulturellen Gesellschaft zu präsentieren, auf.

Regionale Aktivisten unserer Partei “Der III. Weg” befanden sich am Ort des Geschehens und sammelten erste Eindrücke:

 

 

 





1 Comment

  • Was, bitteschön, sollte das sonst sein außer einem Terroranschlag? Wie wird denn Terror definiert? Wer nachschlägt, stellt fest, daß diese Wahsinnstat, bei der es auch zu vielen Toten hätte kommen können, vollständig der Definition von “Terror” entspricht. Von der linken Seite wird es, so vermute ich, mal wieder lauten, daß dieser arme Geflüchtete ja gar keine andere Wahl hatte und sein Aggressionspotenzial einzig daher rührt, daß es in seiner Heimat ja gar so furchtbar wäre und das Erlebte dort und während seiner “Flucht” nun zu solchen asozialen Taten führe.
    Ich bekomme schon jetzt das Kotzen, wenn ich daran denke, wie sich unsere bunte Republik ganz bestimmt hinter dieses feige Stück Sch**ße stellen wird, immer hübsch im Namen der Toleranz.
    Ja, Toleranz bis in den Tod… so soll es offenbar sein.
    Irgendwie erinnert mich dieser Vorfall an die Tat eines anderen “Geflüchteten”, der aber gleich SO arm dran war, daß er sich 14 Mal als Asylant anmeldete, nur um am Ende mit einem LKW durch einen Weihnachtsmarkt zu fahren.
    Offenbar werden die Deutschen wirklich erst dann aufwachen und merken, wie ihnen geschieht, wenn es kein zurück mehr gibt und wir in der BRD weniger als 50% der Bevölkerung stellen. Spätestens dann dürfte es ohnehin zu den ersten Anschlägen auf Kirchen kommen; Das prophezeie ich bereits heute, wo wir angeblich noch rund 75% der Bevölkerung ausmachen. Da dies die offiziellen Zahlen des Zensus sind, darf man sie aber nicht allzu ernst nehmen.
    Manch einer wird mir nun vorwerfen, ich würde ja alle Ausländer in eine Schublade stecken und behaupten, sie wären alle potenzielle Terroristen. Mögen sie das ruhig sagen! Ich stelle mich lieber gegen dieses ekelhafte Gesellschaftsmodell der BRD und kann einen Weihnachtsmark guten Gewissens besuchen und anschließend sogar LEBENDIG verlaßen, als daß ich weltoffenheit heuchle und am Genozid meines eigenen Volkes mitwirke.
    Falls das ein Linker oder Grüner lesen sollte: Bitte denke darüber nach und urteile erst dann. Und noch was: Wenn hier die Muslime eines Tages die absolute Mehrheit bilden sollten, ist ohnehin Schluß mit den linken Figuren; Denn in islamischen Ländern gibt es für gewöhnlich nur religiös-konservative Regierungen, da ist kein Platz für linkes Gedankengut. Also überlegt Euch besser gut, wen Ihr heute hofiert… er könnte morgen Euer Henker sein.

    Thomas G. 08.10.2019

Kommentar schreiben

Deine E-Mail Adresse wird niemals öffentlich sichtbar!