Stuttgart: Auseinandersetzungen bei Kurdendemo

Vergangenen Samstag demonstrierten kurdische Gruppierungen, gemeinsam mit der Antifa gegen die militärische Offensive der Türkei in Syrien. Während der Demonstration kam es zu heftigen Auseinandersetzungen mit der Polizei.

Mehrere Polizisten wurden dabei durch Böller sowie Tritte und Schläge verletzt. Ein Polizist wurde durch einen Gegenstand (wahrscheinlich handelte es sich um einen Stein) so schwer am Helm getroffen, dass dieser ins Krankenhaus eingeliefert werden musste. 130 Randalierer nahm die Polizei nach Eigenangaben fest.





Kommentare

Kommentar schreiben

Deine E-Mail Adresse wird niemals öffentlich sichtbar!