Julfeier im Bayerischen Wald

Home/Regionen/Stützpunkt Ostbayern/Julfeier im Bayerischen Wald

Zur längsten Nacht des Jahres lud der Stützpunkt Ostbayern seine Mitglieder, Unterstützer und Freunde zur traditionellen Julfeier. Neben einem gemeinsamen Abendmahl wurde eine schöne Weihnachtsgeschichte erzählt, der Nikolaus mit seinem Krampus war zu Besuch und ein heidnischer Brauch wurde vollzogen.

Eröffnet wurde die Veranstaltung durch den Stützpunktleiter Walter Strohmeier. Wie gewohnt, in freundlicher Manier, begrüßte er die Mitstreiter mit ihren Familien. Anschließend wurde bei bester Laune das gemeinsame Abendmahl begonnen. Man erfreute sich an leckeren Schnitzeln mit selbst gemachtem Kartoffelsalat, der nach altem Familienrezept eines Unterstützers zubereitet wurde.

Kulturelles Programm zu Weihnachten

Fertig gespeist ging man zum kulturellen Teil des Abends über. Hierbei wurde eine rührende Weihnachtsgeschichte aus dem Ende des neunzehnten Jahrhunderts erzählt. Durch diese tiefwirkende Geschichte wurde wieder so manchem bewusst, in welchen Nöten unser Volk schon stand und in welchem Überfluss wir doch leben.

Noch etwas nachdenklich und in sich gekehrt wurde der Brauch des Entzündens des Julbogens begonnen. Dabei entzündeten zwei Frauen des ostbayerischen Stützpunktes abwechselnd die Kerzen und trugen passende Gedichte vor.

Lob und Tadel

Am Ende des kulturellen Programms angekommen, trat zur großen Überraschung der Nikolaus mit seinem rabiaten Gesellen, dem Krampus, herein. Jeden einzelnen der Anwesenden wurden durch den lieben Bischof seine Schandtaten oder auch Lob vorgetragen. Selbstverständlich, wie man den alten Krampus kennt, konnte dieser es nicht lassen, wild die Gäste mit seiner Rute zu verhauen. Selbst wenn man sich vor Lachen nicht mehr halten konnte, wurde man Opfer seiner Ungnade. Es kehrte erst wieder Ruhe ein, als der Nikolaus, erschöpft vom Lesen, mit seinen Kumpanen den Raum verließ.

Zu guter Letzt ergriff der Stützpunktleiter nochmal das Wort und konnte durch eine mitreißende Rede die innere Flamme eines jeden Aktivisten höher brennen lassen. Darauf ging man zum geselligen Abendprogramm über und der Zusammenhalt innerhalb der Gemeinschaft konnte wieder ein Stück mehr vertieft werden.

Zieht man ein Fazit des Abends, so kann man von einer durchwegs gelungenen Veranstaltung sprechen, nach der man gestärkt in ein neues Kampfjahr im politischen Sinne übergehen kann.

In diesem Sinne wünschen wir allen Freunden, Unterstützern und Aktivisten unserer Partei ein frohes Weihnachtsfest im Kreise der Familie und einen gesunden Weg ins Neue Jahr.

Für’s Vaterland? Bereit!

Für’s Volk? Bereit!

Für die Heimat? Bereit!

Julfeier im Bayerischen Wald


Stützpunktleiter Walter Strohmeier spricht


Julfeier in Ostbayern


×

Schneller und einfacher Kontakt über WhatsApp - Einfach auf den unteren Button klicken!

 

Kontakt über Threema unter der ID:
Y87HKB2B

×