„Hart wie Stahl, zäh wie Leder. Das sind die deutschen Fleischzerleger“

Edeka-Mitarbeiter aus Kleinmachnow in Brandenburg haben laut „Potsdamer Neueste Nachrichten“ in einem Supermarkt ein-T-Hemd mit einem Fleischermeistermotiv und dem Spruch „Hart wie Stahl, zäh wie Leder. Das sind die deutschen Fleischzerleger“ getragen. Ein Kunde denunzierte die Edeka-Metzger bei der Firmenleitung und behauptete, hierin eine Ähnlichkeit zu einem Zitat von Adolf Hitler vom Reichsparteitag in Nürnberg am 14. September 1935 erkannt zu haben. Sein Ideal der Jugend beschrieb Hitler mit den Worten „flink wie Windhunde, zäh wie Leder und hart wie Kruppstahl“.

Wie nicht anders zu erwarten, wurde den Mitarbeitern das Tragen des T-Hemds seitens der Firmenleitung auf der Arbeit untersagt. Die Mitarbeiter konnten den Wirbel um das Zitat aber nicht nachvollziehen.





  • Was ist denn an diesem Spruch vom 14.September (übrigens der Geburtstag meines Vaters) so schlimm? Nirgendwo wird Hetze gegen andere Menschen propagiert, weder im Original vom 14.Sept.1934 noch im verkürzten EDEKA Zitat vom Januar 2020…. Mir ist dazu spontan folgender Spruch eingefallen:……… Das Auto der Zukunft muß sein: Schlank im Verbrauch, flink wie ein Porsche, zäh wie ein Volkswagen und hart im Nehmen….. Passt doch irgendwie zur Greta Thunberg’s Klimadebatte, gerade wegen dem “Schlank im Verbrauch”

    MARC PIECH 10.01.2020
    • Berichtigung meines Schreibfehlers: Die Rede wurde am 14.September 1935 gehalten

      MARC PIECH 10.01.2020
  • Das ist so weit hergeholt- aber egal wenn einer Nazi schreit gibt man nach ohne weiter nachzudenken. Aus Angst- vor der Gesellschaft und der Presse. Erinnert leider genau an jene finstere Zeit in der man den Nachbarn verpfiffen hat und Angst haben musste, was man sagt. Erbärmlich.

    Waldmann 06.01.2020
    • Nicht umsonst sagt man von der BRD manchmal, sie wäre eine “DDR 2.0”.

      Thomas G. 07.01.2020
  • Vielleicht, aber auch nur möglicherweise und das ist jetzt ganz weit hergeholt, wurde dieser Satz deshalb verwendet, weil sich das Ganze reimt. Aber es wäre ja nicht mehr der Normalzustand, würde sich nicht jederzeit – wie auf Abruf – jemand finden, um eine Person oder Firma zu diffamieren.

    Im Übrigen sollte sich die deutsche Jugend gerade heute, in Zeiten von Diabetes, Fettleibigkeit und Bewegungsmangel an folgende Worte halten:
    Seid rank und schlank, zäh wie Leder, flink wie die Windhunde und hart wie Kruppstahl!

    Was ist daran falsch? Weichkekse und Milchgesichter haben wir zur Genüge.

    Thomas G. 04.01.2020
  • Hallo,
    beschämend wie sich alle Ebenen der Wirtschaft dem Diktat des Zionismus unterwerfen und ihre eigenen Landsleute wegen nichts, so kann man es im vorliegenden Falle wohl nennen, drangsalieren, abmahnen und schließlich entlassen.
    Danke für eure Berichterstattung und euren Einsatz für das deutsche Volk und das Vaterland.

    Siegfried Richter 04.01.2020
×

Schneller und einfacher Kontakt über WhatsApp - Einfach auf den unteren Button klicken!

 

Kontakt über Threema unter der ID:
ZYSHY9EH

×