Nachtwanderung im Westerwald

Eine größere Gruppe von Männern, Frauen und Kindern machte sich Ende 2019 auf zu einer Nachtwanderung mit gemeinsamer Übernachtung in einer Berghütte im Westerwald. Am frühen Nachmittag startete die Gruppe rund um den “III. Weg”-Stützpunkt Westerwald/Taunus und lief in die Nacht hinein. Rund 16 km mussten bis zur Berghütte bewältigt werden – zum Ende hin auch über unwegsame Wege. Gerade den Kleineren machte es im Dunkeln beim Klettern über umgestürzte Bäume besonders viel Spaß.
Nach einem schwerlichen Aufstieg erreichte man dann gegen 19 Uhr die Hütte und speiste anschließend zusammen. Das rustikale Ambiente und die Abgeschiedenheit der Hütte ließen eine besondere Atmosphäre aufkommen. Während die Kinder im Nachtlager noch lange spielten, genossen die Erwachsenen das Beisamensein und hatten sich dabei allerhand zu erzählen.

Am nächsten Morgen startete man mit einem gemeinsamen Frühstück, bevor es dann wieder in die Wanderschuhe rein ging und man sich über vereiste Wege talwärts bewegte. Dabei konnte man wunderschöne Wälder und Felder durchwandern und auf den rund 10 km einfach “Heimat” spüren. Gegen Mittag war man dann wieder am Startpunkt angekommen und ob Jung oder Alt – alle waren von diesen beiden Tagen begeistert und freuen sich schon auf das nächste Mal.





Kommentare

Kommentar schreiben

Deine E-Mail Adresse wird niemals öffentlich sichtbar!