Nationale Streife in Augsburg durchgeführt

Heute waren Aktivisten des Stützpunktes München/Oberbayern auf den Straßen der Fuggerstadt Augsburg unterwegs. Die stark überfremdete Stadt ist zu einer Hochburg der Kriminalität verkommen. Der jüngste Mord an einem Deutschen ist erst wenige Wochen her und sorgte bundesweit für Schlagzeilen. Die Aktivisten hielten am Tatort für eine kurze Schweigeminute. Im Verlauf der Streife wurden zahlreiche Haushalte und Passanten mit Flugblättern versorgt.

 





Kommentare

Kommentar schreiben

Deine E-Mail Adresse wird niemals öffentlich sichtbar!