Daniel Frahn löst Vertrag mit Chemnitz und geht nach Babelsberg

Nachdem Daniel Frahn vor Gericht gegen seine fristlose Kündigung erfolgreich gegen den FC Chemnitz geklagt hatte, einigten sich nun beide Parteien außergerichtlich. Weitere Details zur Einigung, speziell die Höhe der Abfindung, sind nicht bekannt. Der Stürmer Frahn war am 5. August letzten Jahres fristlos entlassen worden, da der Verein ihm vorwarf, mit der rechten Szene zu sympathisieren.

Frahn unterschreibt Vertrag bei SV Babelsberg 03

Daß Frahn gerade zum SV Babelbsberg 03 wechselt, überrascht. Schließlich gilt der SV Babelsberg 03 deutschlandweit als linker Verein, in seinem Umfeld bewegen sich viele Linksradikale, zeigt das überfremdungsbefürwortende Logo der “Seebrücke” auf seinen Trikots und vor zwei Jahren rief Babelsberg die Hetz-Kampagne “Nazis raus! aus den Stadien” ins Leben.  Der Vorstandsvorsitzende Archibald Horlitz ist gegenüber rbb24 der Meinung: “Nach den Gesprächen mit Daniel Frahn bin ich überzeugt, dass er keine Nähe zu rechtem Gedankengut hat” und wir “sind zu dem Schluss gekommen, dass wir, unter Berücksichtigung aller Aspekte und seinem klaren Bekenntnis zu den Werten unseres Vereins, ihn willkommen heißen“. Ob das linke Fanlager das auch so sieht, ist fraglich.

Frahn spielte bereits zwischen 2007 und 2010 bei Babelsberg, machte 89 Spiele und erzielte 45 Tore. 2009/10 feierte er mit den Nulldreiern den Drittliga-Aufstieg.





×

Schneller und einfacher Kontakt über WhatsApp - Einfach auf den unteren Button klicken!

 

Kontakt über Threema unter der ID:
ZYSHY9EH

×
Jetzt beim Rundbrief vom III. Weg anmelden

Hast Du Dich schon eingetragen?

✔️Anonym ✔️Kostenlos ✔️Exklusiv