Griechenland: Invasoren belagern Grenzübergang Kastanies (+Video)

Rund 15.000 raum- und kulturfremde Invasoren belagern aktuell den Grenzübergang Kastanies zwischen der Türkei und Griechenland. Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan macht seine Drohung wahr und bekräftigte am Samstag in Istanbul noch einmal: “Wir haben die Tore geöffnet“. Damit ist die lächerliche Flüchtlingsvereinbarung zwischen der Europäischen Union und der Türkei hinfällig. Nachdem Erdogan im Syrienkrieg große Verluste hinnehmen musste (wir berichteten), versucht er nun auf diese Weise Druck auf die EU und NATO auszuüben, damit diese seine Invasion in Syrien unterstützen. Am Samstag versuchten immer wieder Gruppen von Migranten den Grenzzaun rund um Kastanies zu überwinden. Die griechische Polizei setzte Tränengas ein, um sie daran zu hindern. Dennoch schafften es Hunderte Asylanten nach Griechenland und werden nun die Weiterreise noch Deutschland oder Schweden angehen.





  • UNTREUE UND EIDBRUCH DURCH KANZLERIN ANGELA MERKEL?

    Jeder deutsche Kanzler und jede deutsche Kanzlerin, so auch Angela Merkel, schwören einen Eid bei Amtsantritt vor dem deutschen Bundestag, dem deutschen Volk und wahlweise auch vor Gott. Dieser lautet:

    „Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe.

    WANN MACHEN SIE DIE GRENZEN DICHT ?

    FRAU MERKEL

    A. 01.03.2020
  • Und wie man es von den Bildern der unzähligen Menschenmassen dieser Art zuvor schon gewohnt war, sind auch diesmal wieder praktisch keine Frauen und nur sehr wenige Kinder unter den “Flüchtenden”; Man sieht mehrheitlich junge, gesund wirkende Männer in ganz gewöhnlicher Kleidung. Keine Spur von Unterernährung oder sonstiger Auszehrung erkennbar; wie notleidend sind sie also wirklich?
    Ich hoffe, daß wenigstens die Bevölkerung Griechenlands in diesem Fall standhaft bleibt und diesem Treiben Einhalt gebietet. Hier könnte sich die EU endlich einmal solidarisch zeigen und den Griechen bei der Verteidigung ihrer Grenzen helfen; Doch das wird kaum geschehen, sehen die Pläne der werten Herrschaften in Brüssel doch etwas ganz anderes vor…

    Thomas G. 01.03.2020
×

Schneller und einfacher Kontakt über WhatsApp - Einfach auf den unteren Button klicken!

 

Kontakt über Threema unter der ID:
ZYSHY9EH

×
Jetzt beim Rundbrief vom III. Weg anmelden

Hast Du Dich schon eingetragen?

✔️Anonym ✔️Kostenlos ✔️Exklusiv