Hessen: “Integrationsexperiment” führt zu Massenschlägerei bei Fußballturnier (+Video)

Auslöser der Massenschlägerei zwischen Spielern des VfB Rodheim/Horloff und der SG Büdingen beim Fußball Hallenturnier in Nidda soll ein zu hart ausgeführter Fairplay-Anstoß des Büdinger Spielertrainers gewesen sein. Daraufhin prügelten sich Spielter und Zuschauer beider Mannschaften – vorwiegend Ausländer. In der Gießener Allgemeinen wird ein Vorstandsmitglied zitiert, welches Licht ins Dunkel bringt. Oder besser gesagt, wer die Täter sind: “Sechs Jahre lang stellte der VfB keine Fußballmannschaft – im vergangenen Frühjahr trat eine Gruppe türkischstämmiger Fußballer an den Verein heran.” … Sie fragten, ob sie unter unserem Namen am Spielbetrieb teilnehmen könnten. Nach einigen Beratungen haben wir dem trotz Bedenken zugestimmt. Sie konnten Sportheim und Sportplatz mieten, wir haben den Namen zur Verfügung gestellt. Ansonsten sollten sie sich komplett selbst organisieren“, erklärt das anonyme Vorstandsmitglied. “Es ist sozusagen ein Verein im Verein.

Aber auch die gegenerische Mannschaft, die SG Büdingen, setzt sich aus vielen Türken zusammen, die schon in der Vergangenheit immer wieder für Ärger sorgten. Spielausschuss-Vorsitzender Kim Richter musste sich eingestehen: “Wir haben aus der Vergangenheit nicht den besten Ruf, uns aber zuletzt von einigen Spielern getrennt und seitdem Ruhe. Wir bedauern den Vorfall in Nidda.” Richter bestätigt im Gespräch mit der Gießener Allgemeinen  ganz offen den Unterschied von Deutschen und arabischstämmigen Ausländern: “Wir wissen, dass sich Spieler aus diesem Kulturkreis leicht provozieren lassen und bei Beleidigungen häufig ein Schalter im Kopf umgelegt wird.

Kein Wort in der hessenschau zur Herkunft der prügelnden Spieler…

Weitere Aufnahmen der Ausländerkrawalle aus der Wetterau

Beim Fußball wie auch in allen anderen Teilen der BRD-Gesellschaft ist das Integrationsexperiment als gescheitert anzusehen.





1 Kommentar

  • Jedoch läuft die Assimilierung in vollem Gang… Neben türkischen Supermärkten, Friseurläden, Telefonanbietern, Wettbüros und Gaststätten gibt es – selbstverständlich – auch türkische Fußballvereine hier, in der bunten BRD. Was das nun alles mit Integration zu tun haben soll, wissen vermutlich nicht einmal die Grünen.

    Thomas G. 01.02.2020
×

Schneller und einfacher Kontakt über WhatsApp - Einfach auf den unteren Button klicken!

 

Kontakt über Threema unter der ID:
ZYSHY9EH

×
Jetzt beim Rundbrief vom III. Weg anmelden

Hast Du Dich schon eingetragen?

✔️Anonym ✔️Kostenlos ✔️Exklusiv