Wetterleuchten #03 – Unsere Kampagne Tierfutter statt Böller

Seit Bestehen unserer Partei führen unsere Aktivisten immer zum Jahreswechsel die Spendenaktion „Tierfutter statt Böller“ durch. Damit unterstützen wir in den Regionen ehrenamtliche Tierheime. In ganz Deutschland gibt es solche Tierunterkünfte, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, herrenlose Tiere aufzunehmen und zu versorgen. Oft ausgesetzt und gequält, leiden viele dieser Tiere entsetzliche seelische und körperliche Qualen. Gerade während der Weihnachtszeit und danach geben in der heutigen Wegwerf- und Konsumgesellschaft viele überforderte Menschen ihre „Weihnachtsgeschenke“ in den Tierheimen ab oder noch schlimmer, sie werden einfach auf der Straße ausgesetzt. Eine Entwicklung, die viele Tierheime immer wieder überfordert. Um diesen selbstlosen Einrichtungen unter die Arme zu greifen, veranstaltet unsere Partei jedes Jahr die Spendenaktion „Tierfutter satt Böller!“

Allein im Jahr 2018 haben die Deutschen 150 Millionen Euro für Feuerwerk ausgegeben und damit einen neuen traurigen Rekord in Sachen sinnlosen Geldausgebens aufgestellt. Dieses Geld wurde, im wahrsten Sinne des Wortes, in die Luft gejagt. Nun möchten wir bestimmt nicht Feuerwerk zur Jahreswende verbieten, aber dieser maßlose Umgang mit den lauten und bunten Feuerwerkskörpern muss in unseren Augen nicht sein.

Vogtland

Im Vogtland kamen auch Ende letztes, Anfang neues Jahr wieder zahlreiche Spenden zusammen. An dieser Stelle möchten wir uns recht herzlich bei allen bedanken. Die Spenden wurden in verschiedene Tierheime der Region abgegeben.

Uckermark

Auch in anderen Bundesländern sind unsere Aktivisten jedes Jahr aufs Neue aktiv. So zum Beispiel in der Uckermark. Kurz vor der Jahreswende ging es mit einem Bollerwagen quer durch Angermünde. Diesmal kamen so viele Spenden wie noch nie zusammen.

Sauerland

Hier wurde die Sammlung schon Ende November gestartet und mit Infoständen auf unsere Kampagne hingewiesen. Zahlreiche Spenden wurden abgegeben und so konnten auch in der Region viele Tierheime unterstützt werden.

Tier- und Artenschutz stärken!

Die menschliche Bindung an Fauna und Flora verkümmert immer mehr in einer Konsum- und Wegwerfgesellschaft. Für die Partei DER III. WEG gehört zum Schutz der Natur auch der Schutz des Tieres und der Erhalt der Artenvielfalt in der Tier- und Pflanzenwelt. Tierquälerei, wie das Halten von Wildtieren in Zirkusbetrieben, Massentierhaltung oder das Schächten von Tieren, lehnen wir strikt ab; sie ist unter Strafe zu stellen. Tierliebe muss zu einer menschlichen Selbstverständlichkeit werden. Auch Ende 2020 werden unsere Aktivisten natürlich wieder unterwegs sein.





×

Schneller und einfacher Kontakt über WhatsApp - Einfach auf den unteren Button klicken!

 

Kontakt über Threema unter der ID:
ZYSHY9EH

×