Zeitzeugen erinnern sich an die Bombennacht von Dresden

Bei den Bombardierungen am 13. und 14. Februar 1945 kommen Hunderttausende Deutsche in Dresden ums Leben. Der mdr lässt im folgenden Artikel Zeitzeugen zu Wort kommen, welche den alliierten Bombenholocaust überlebten. Beim Podcast “Lebensretter – Die Bombennacht von Dresden” berichten Zeitzeugen von den Ereignissen am 13. und 14. Februar 1945. Werner Hanitzsch, Myriam Schütze und Anita John berichten von ihren Erlebnissen.

Dresden ’45 – Dokumentation zum alliierten Bombenterror

Die Videodokumentation Dresden’45 befasst sich mit der Stadtgeschichte Dresdens, den vielen Angriffswellen am 13. und 14. Februar auf Dresden, den Opferzahlen und setzt sich kritisch mit dem Gedenken nationaler Kräfte auseinander.





Kommentare

Kommentar schreiben

Deine E-Mail Adresse wird niemals öffentlich sichtbar!