Griechen verhindern Verlegung von Asylanten

Bereits im vergangenen Jahr kam es in Griechenland zu Blockierungen von Asylanten. Auch dieses Jahr stellen sich stolze Griechen der Masseneinwanderung in den Weg. In der nordgriechischen Region Pella stellten sich 150 Asyl-Gegner den Reisebussen voller Asylanten in den Weg. Sogar die geplante Unterkunft wurde von den Protestanten in Brand gesetzt. Die Busse setzten sich in Richtung eines Ausweichplatzes fort, doch Straßenblockaden verhinderten auch hier das Weiterkommen.





1 Kommentar

  • Daß die Menschen sogar schon per Bus (und zuweilen per Flugzeug) herangekarrt werden und trotzdem beharrlich von “Geflüchteten” gesprochen wird, ist an Dreistigkeit nicht zu überbieten. Stellt sich die Frage, inwiefern wir die Griechen unterstützen können; Es bräuchte ein möglichst breites Bündnis verschiedener nationaler Organisationen, um länderübergreifend für die Verteidigung unseres rechtmäßgen Lebensraumes handeln zu können.

    Thomas G. 16.05.2020

Kommentar schreiben

Deine E-Mail Adresse wird nicht öffentlich sichtbar. Kommentare mit strafbarem Inhalt oder Verweisen zu anderen Netzseiten werden nicht veröffentlicht.

×

Schneller und einfacher Kontakt über WhatsApp - Einfach auf den unteren Button klicken!

 

Kontakt über Threema unter der ID:
ZYSHY9EH

×
Jetzt beim Rundbrief vom III. Weg anmelden

Hast Du Dich schon eingetragen?

✔️Anonym ✔️Kostenlos ✔️Exklusiv