USA: Rassenunruhen in Minneapolis nach Tod eines Schwarzen (+Videos)

Seit drei Tagen halten die Rassenunruhen in Minneapolis (Minnesota) und anderen US-Städten nach dem Tod eines Schwarzen im Zuge einer polizeilichen Festnahme an. Der Schwarze Georg Floyd wurde auf Grund des Betrugsverdachts mit Essensmarken festgenommen. Dabei fixierten die Beamten den Schwarzen am Boden, so daß dieser nach eigenem Bekunden Atemprobleme zu verzeichnen hatte, später bewusstlos wurde und anschließend im Krankenhaus verstarb.

Wie man es beispielswiese aus Frankreich gewohnt ist, wurde der Tod eines Arabers oder Schwarzen im Zuge polizeilicher Ermittlungen zum Anlaß genommen, um zu randalieren bzw. zu plündern. Neben der Verwüstung ganzer Straßenzüge, der Plünderung diverser Geschäfte zur persönlichen Bereicherung setzten die vornehmlich Schwarzen in Minneapolis sogar eine Polizeiwache in Brand. Die Polizeistation sei zuvor evakuiert worden, berichtete der Sender CBS Minnesota unter Berufung auf eine Polizeimitteilung. “Demonstranten sind gewaltsam in das Gebäude eingedrungen und haben mehrere Brände entzündet“, zitierte der Sender weiter aus der Mitteilung. Der frühere Star-Quarterback Colin Kaepernick, auch ein Schwarzer, peitschte die massiven Rassenunruhen an. “Wenn Höflichkeit zum Tod führt, ist Revolte die einzige logische Reaktion“, schrieb der 32-Jährige auf Twitter: “Wir haben das Recht, uns zu wehren! Ruhe in Power, George Floyd.

Videoaufnahmen der Festnahme:

 

Videos über die fortschreitenden Unruhen:

 

 





  • Bei “Welt” heißt es: “nach rassistischem Polizei-Übergriff”.

    Woher wollen die wissen, daß der sehr fragwürdige Polizei-Einsatz etwas mit Rassen zu tun hatte?
    In den VSA (und Deutschland) werden auch Weiße völlig unangemessen von weißen und nichtweißen Polizisten misshandelt. Kaum einer sagt dann aber, die Polizeimisshandlung hätte ihren Grund in der weißen Ethnie der Opfer.

    Wie kann es eigentlich Rassenunruhen geben, wenn es doch laut System gar keine menschlichen Rassen gibt?
    Wenn Weiße eine Revolte wegen Weißenfeindlichkeit starten, ist dies dann auch eine Rassenunruhe?

    GeNOzid 29.05.2020
    • Guter Punkt, das habe ich mir auch gedacht. Sie machen uns weis, es gäbe keine Rassen, alle Menschen wären gleich und blabla, blub – doch wann immer sie es gerade brauchen, ist die Rede von einer unterdrückten Rasse oder ähnlichem. Nur weil die EU 1994 beschloß, daß es unwissenschaftlich sei, über verschiedene Rassen des Homo Sapiens zu sprechen, bedeutet es eben nicht, daß dem wirklich so ist.
      Gattung: Säugetier
      Art: Homo Sapiens (Mensch)
      Rasse: Je nachdem europid, mongoloid, negroid

      Simple Sache und ich sehe nichts Böses oder Schlechtes darin. Lächerlich wird es jedoch dann, wenn im Jahr 2020 von einer Unterdrückung der Schwarzen die Rede ist, angeblich begangen durch die Weißen, welche weltweit gerade einmal 8% der Bevölkerung ausmachen. Fragt sich, wer eigentlich die Minderheit ist, abgesehen natürlich von den stark dezimierten Ureinwohnern aller Kontinente (Samen, Inuit, Cherokee, Aboriginees, um nur einige zu nennen).

      Rassismus: Die Anerkennung der Tatsache, daß sich die Art Homo Sapiens in verschiedene Rassen gliedert. Rassismus ist rein wissenschaftlicher Natur, frei von jeder Bewertung, ganz objektiv und sachlich-nüchtern. Irgendwie schaffte man es leider, daß dieses Thema zu einem Tabu erklärt wurde und der Begriff des Rassismus heute völlig falsch interpretiert wird. Man fragt sich unweigerlich, ob die Welt ausschließlich von Idioten beherrscht wird…

      Thomas G. 01.06.2020
  • Schwarze reagieren aber auch, in der Masse, immer wieder “dumm”. Es wird alles zerstört, geplündert und angegriffen. Mal so richtig frei drehen. Mehr ist das auch nicht.
    Wenn sie etwas ändern würden wollen. Denn würden sie es wie Martin Luther King damals machen, mit seinen Groß-Demos, würden sie wohl mehr erreichen. Das hier ist ja schon fast normal als Antwort…
    Interessant ist auch, daß es immer die Tode von Farbigen in die Medien schaffen. obwohl die USA allgemein ein Problem haben mit Polizeigewalt, wie hier wegen Betrugs mit Essenmarken.
    Auch wenn ich nicht in einen (amerikanischen) Problembezirk Polizist seien möchte.

    Olli 29.05.2020
    • Weltweit sitzen ungefähr 8 Millionen Menschen in Gefängnissen, davon 1 Million in Amerika. Einer der besten Beweise dafür, daß eine multikulturelle Gesellschaft nicht funktioniert; Habe zwar keine Daten zu Kanada, aber auf die USA bezogen kann man das mit Sicherheit sagen. Zumal dort ohnehin jede größere Gruppe für sich lebt; Latinos, Afro-Amerikaner, Weiße; Jeder hat Viertel und Stadtteile für sich allein, oft ganze Landstriche. Und es ist auch ganz natürlich, daß sich ein Mensch zu jenen Menschen hingezogen fühlt, die ihm ähnlich sind bzw. die zu seinem Volk gehören. Und um von den Amerikanern von einem echten Volk zu sprechen, ist es noch nicht alt genug; Es war schon immer und ist bis heute ein bunt gewürfelter Haufen von Menschen aus dutzenden Nationen, vereint lediglich durch die englische Sprache; Das war’s auch schon mit den Gemeinsamkeiten.

      Thomas G. 01.06.2020
  • Die Berichte über die Plünderungen und Brandschatzungen erinnern mich stark an den Film “Planet der Affen”.

    Axel Schweiß(weiss) 29.05.2020
  • Natürlich sterben da mehr Neger als weiße bei Verhaftungen. Die Neger sind ja auch um ein vielfaches krimineller. Also werden sie auch öfter verhaftet und es kann dadurch auch zu mehr Zwischenfällen kommen. Und wenn ich von der deutschen Reporterin höre, das es ein rassistischer Übergriff der Polizei war, könnte ich einfach nur kotzen.

    Revolutionär 29.05.2020
  • Soll mir noch einer erzählen, dass es keine Rassen gibt oder die Unterschiede lediglich in der Hautfarbe zu finden sind.

    Tino Herrmann 29.05.2020

Kommentar schreiben

Deine E-Mail Adresse wird nicht öffentlich sichtbar. Kommentare mit strafbarem Inhalt oder Verweisen zu anderen Netzseiten werden nicht veröffentlicht.

×

Schneller und einfacher Kontakt über WhatsApp - Einfach auf den unteren Button klicken!

 

Kontakt über Threema unter der ID:
ZYSHY9EH

×
Jetzt beim Rundbrief vom III. Weg anmelden

Hast Du Dich schon eingetragen?

✔️Anonym ✔️Kostenlos ✔️Exklusiv