Wir vergessen nicht!

„Erst wenn die Kriegspropaganda der Sieger Eingang in die Geschichtsbücher und Lehrpläne gefunden und von der nachfolgenden Generation geglaubt wird, kann die Umerziehung als gelungen angesehen werden.“

Walter Lippmann (amerikanischer Journalist und Publizist)

 

 

Der 8. Mai ist ein Tag der Trauer und des Elends. Unser Volk hat sechs Jahre lang im gewaltigsten Krieg aller Zeiten um seine Existenz gekämpft. Beispiellos war die Tapferkeit und Opferbereitschaft unserer Soldaten, die Charakterstärke und Unerschütterlichkeit der Frauen und Männer im Bombenhagel des alliierten Luftterrors.

Deshalb kann kein anständiger Deutscher an diesem Tag von Befreiung reden. Die systematische Umerziehung der Deutschen führt heute noch dazu, dass die dritte Generation nach Beendigung des Krieges Mitverantwortung für vermeintliche Verbrechen von 1933 bis 1945 tragen soll.

Viele Nachgeborene sind zerfressen durch Selbsthass, ein Ergebnis systematischer Persönlichkeitszerstörung.

 

  • Am 8. Mai wurde der Krieg beendet, doch das Morden ging weiter.
  • Über zwei Millionen Vertreibungstote. Mehrere 100.000 Hunger- und Kältetote.
  • Mehr als 1,2 Millionen Tote Deutsche in Kriegsgefangenschaft.
  • Mehr als 13 Millionen vertriebene Deutsche aus ihrer Heimat. So sieht keine Befreiung aus!

 

Solange der 8. Mai als Tag der Befreiung von den Verantwortlichen dieses Landes wahrgenommen wird, kann die Politik nur fremden Interessen dienen.

Deshalb begab man sich an die Grabstätten deutscher Soldaten, um ihnen noch einmal die Ehre zu erweisen, die ihnen zusteht. Glaube an Familie, Volk und Vaterland gab den Männern und Frauen Kraft, den schweren Zeiten zu trotzen.

Heute werden sie hierfür verachtet und bespuckt. Berlin führte den Tag als Feiertag ein, was sinnbildlich für die Lage in unserem Land ist. Eine Stadt, die dem Erdboden gleich gemacht wurde, feiert heute die Feinde. Es gibt kaum ein zweites Volk, das seinen eigenen Untergang so bejubelt.

Doch es gibt sie noch, die Deutschen, die der Geschichtsideologie trotzen. Solange es noch diese Menschen gibt, hat ihre Lüge nicht gewonnen. Schöpfen wir Kraft aus den Leistungen unserer Ahnen für ein neues Deutschland!

 

Fürs Vaterland? – Bereit!

Fürs Volk? – Bereit!

Für die Heimat? – Bereit!

 





  • Eine Feier zum Gruseln.
    Es ist unglaublich was sich in diesem Land so als Feiertag herausstellt. Man feiert jeden, der uns Deutschen einen Schaden zufügt, egal in welcher Form, Hauptsache Schaden und gegen uns. Unsere Regierung stellt sich hinter Mörder und anderen umtriebigen Gestalten und feiert diese ganz groß als Helden. Wenn solche Leute gegen Deutschland Straftaten begehen, werden sie zu Helden, aber unsere Väter und Großväter die für eine Gerechte Sache gekämpft haben, werden plötzlich zu Verbrechern. Ein Staufenberg, der eine legitim gewählte Regierung wegbomben wollte, ist für große Teile unserer Bevölkerung ein Held, aber der kleine Soldat, der an einem Konzentrationslager wache geschoben hat, ist der größte Verbrecher aller Zeiten. Wann wachen diese ganzen Irrläufer in diesem Land auf und begreifen, dass sie nur ein Spielball dieser deutschfeindliche Regierung sind, aber immer schön die Gleichen wählen und sich später darüber aufregen, dass sich nichts ändert.
    Und denn auch mal einen schönen Gruß an die Damen und Herren vom Verfassungsschutz, immer schön aufpassen.
    Bis Bald Wilhelm

    Wilhelm 12.05.2020
  • Mein Urgroßvater starb aller Wahrscheinlichkeit nach in russischer Kriegsgefangenschaft; In der Mitte des Jahres 1948 kam sein letzter Brief zuhause an. Wenn man bedenkt, daß der Krieg zu diesem Zeitpunkt bereits seit knapp drei Jahren vorüber war und dennoch so viele ihr Leben geben mussten… die letzten deutschen Kriegsgefangenen erreichten erst 1956 ihre Heimat, elf Jahre nach Kriegsende und vermutlich auch nur Dank Stalins Tod.

    Thomas G. 11.05.2020

Kommentar schreiben

Deine E-Mail Adresse wird nicht öffentlich sichtbar. Kommentare mit strafbarem Inhalt oder Verweisen zu anderen Netzseiten werden nicht veröffentlicht.

×

Schneller und einfacher Kontakt über WhatsApp - Einfach auf den unteren Button klicken!

 

Kontakt über Threema unter der ID:
ZYSHY9EH

×
Jetzt beim Rundbrief vom III. Weg anmelden

Hast Du Dich schon eingetragen?

✔️Anonym ✔️Kostenlos ✔️Exklusiv