Kindertag beim III. Weg im Vogtland

In den letzten Wochen wurden in unserer Kleiderkammer in der Pausaer Str. 130 in Plauen wieder viele tolle Spielzeuge abgegeben. An dieser Stelle möchten wir uns bei den zahlreichen Spendern recht herzlich bedanken.

Seit der Eröffnung unserer Kleiderkammer im Januar 2017, finden auch immer wieder zu speziellen Anlässen große Spielzeugausgaben statt.

Am 1. Juni war Kindertag, und dieser fand auch am darauffolgenden Freitag in unseren Räumlichkeiten statt. Es war immer wieder schön anzusehen, wie die Kinder voller Vorfreude in den Raum kamen und sich dann etwas aussuchen durften. Dutzende Kinderaugen funkelten an diesem Tag auf. Für die Kinder war es eine große Freude und unseren Mitgliedern lieferten diesen Anblicke so viel Kraft und Energie.

Stadt- und Kreisrat Tony Gentsch

Doch in der Freude helfen zu können, steckt auch die Gewissheit, dass wir helfen müssen. Milliarden werden jedes Jahr für die katastrophale Asylpolitik und Kriege auf der ganzen Welt aus dem Fenster geschleudert. Auch in Plauen zeigten die etablierten Parteien, was sie für die Familie übrig haben, nämlich nichts.

Bei der Stadtratssitzung am 19. November 2019, stand zur Abstimmung, dass die Elternbeiträge für Krippen-, Kita-, und Hortplätze bis Ende 2023 nicht mehr erhöht werden. Städte in Sachsen sind verpflichtet, mindestens 15 Prozent der Personal- und Sachkosten als Beiträge zu erheben. In Plauen zahlen Eltern zur Zeit für Krippen 17,92 %, für Kindergärten 23,41 % und für einen Hortplatz 24,05 %.

Unserer Partei DER III. WEG ging diese Beschlussvorlage der Stadt jedoch nicht weit genug. Daher wurde beantragt, dass die Elternbeiträge bei Krippen auf den Mindestsatz von 15 Prozent und bei Kindergärten für die Zeit vor dem Schulvorbereitungsjahr auf den Mindestsatz von ebenfalls 15 Prozent der zuletzt bekannt gemachten Personal- und Sachkosten gesenkt werden. Dies wäre in Krippen bei einer Nutzung von täglich 9 Stunden eine Einsparung von 32,88 Euro und bei Kindergärten von 40,93 Euro pro Monat. Für das letzte Kindergartenjahr und für die Nutzung eines Hortplatzes sollten keine Elternbeiträge mehr erhoben werden und die Nutzung somit kostenlos sein.

Für diesen Antrag, der Eltern endlich einmal finanziell entlastet hätte, stimmte jedoch nur unser Stadtrat Tony Gentsch. Sämtliche andere etablierten Parteien stimmten dagegen. Bei der AfD stimmten drei Mitglieder dagegen, die restlichen enthielten sich.

Es war ein Schauspiel, wie vor allem SPD und CDU debattierten, dass sie es am liebsten hätten, dass die Nutzung kostenfrei wäre, jedoch ihnen aufgrund der gesetzlichen Vorgabe die Hände gebunden seien. Tony Gentsch ging in seiner Rede darauf ein, dass vor allem die CDU, die seit 1990 die Regierung in Sachsen stellt, schon lange hätte dafür sorgen können, dass die Elternbeiträge abgeschafft werden. Solche Floskeln sind nichts weiter als Augenwischerei. Die Abstimmung reißt den Parteien ein weiteres Mal die Maske vom Gesicht. Durch den Antrag unserer Partei DER III. WEG hätte ein positives und familienfreundliches Signal aus Plauen gesendet werden können, doch die sämtlichen Antragsgegner haben dies mit Füßen getreten.





1 Kommentar

  • Ganz Klasse Aktion weiter so genau so erreicht man das Volk

    Marco 12.06.2020

Kommentar schreiben

Deine E-Mail Adresse wird nicht öffentlich sichtbar. Kommentare mit strafbarem Inhalt oder Verweisen zu anderen Netzseiten werden nicht veröffentlicht.

×

Schneller und einfacher Kontakt über WhatsApp - Einfach auf den unteren Button klicken!

 

Kontakt über Threema unter der ID:
ZYSHY9EH

×
Jetzt beim Rundbrief vom III. Weg anmelden

Hast Du Dich schon eingetragen?

✔️Anonym ✔️Kostenlos ✔️Exklusiv