Mobilisierung für Kundgebung am 24. Juli in Naumburg gestartet

Bereits am 24. Juli steht unsere Kundgebung in Naumburg gegen die ausufernde Überfremdung und Ausländerkriminalität an. Während sich die üblichen Verdächtigen der vielbeschworenen Zivilgesellschaft mit den üblichen, ausgelutschten Parolen wie in jeder Stadt – man denke an das vielbeschworene „XY sei bunt“ – gegen den volkstreuen Protest richten, waren Aktivisten unserer nationalrevolutionären Bewegung in der Saalestadt unterwegs und haben zahlreiche Mobilisierungsflugblätter für die anstehende Kundgebung unter das Volk gebracht. Auch in den kommenden Tagen werden noch weitere Mobilisierungsaktionen stattfinden und auf die bevorstehende Kundgebung aufmerksam machen. Wir tragen den Widerstand gegen den Verlust unserer Heimat dahin, wo er hingehört, nämlich auf die Straßen und Marktplätze unseres Landes und damit in die Öffentlichkeit!

Am kommenden Freitag kann sich jeder Interessierte ab 19 Uhr in der Naumburger Innenstadt ein eigenes Bild unserer Partei und unserer Kritik an den herrschenden Zuständen machen.





  • Wer im Mittelmeer Gerettete in die EU bringt, der hält das Geschäftsmodell der Schlepper am Laufen!!!
    Neugeborene von heute sind Asylsuchende von morgen.

    hans 22.07.2020
  • Die amerikanischen Indianer hatten keine FPÖ, SVP, AfD, Identitäre Bewegung, Reichsbürger, Voice of Anger, Oldschool Records, ..…Jetzt gibt es nur noch wenige Indianer und sie leben in Reservaten.

    Omas gegen Links 22.07.2020

Kommentar schreiben

Deine E-Mail Adresse wird nicht öffentlich sichtbar. Kommentare mit strafbarem Inhalt oder Verweisen zu anderen Netzseiten werden nicht veröffentlicht.

×

Schneller und einfacher Kontakt über WhatsApp - Einfach auf den unteren Button klicken!

 

Kontakt über Threema unter der ID:
ZYSHY9EH

×