NRW – Möglicher islamistischer Messerangriff

In Stolberg in Nordrhein-Westfalen soll ein 21-Jähriger einen 23-Jährigen mit einem Messer schwer verletzt haben. Der mutmaßliche Täter soll in der Nacht zum Sonntag die Autotür des Opfers aufgerissen und mit einem Messer auf den 23-Jährigen eingestochen haben. Dabei wurde laut Zeugenaussagen “Allahu akbar” gerufen. Der Vater des Opfers war auf Wahlkampfmaterial der Partei abgedruckt. Jedoch soll der Türke dafür keine Erlaubnis gegeben haben. Ein AfD-Sprecher dementiert diese Aussage. Die Bundesanwaltschaft in Karlsruhe hat die Entwicklungen im Blick. Bisher ermittelt die Generalstaatsanwaltschaft Düsseldorf.





1 Kommentar

  • Man sagt islamisch, nicht islamistisch. Islamismus ist ein Kunstbegriff des Westens.

    123 15.09.2020

Kommentar schreiben

Deine E-Mail Adresse wird nicht öffentlich sichtbar. Kommentare mit strafbarem Inhalt oder Verweisen zu anderen Netzseiten werden nicht veröffentlicht.

×

Schneller und einfacher Kontakt über WhatsApp - Einfach auf den unteren Button klicken!

 

Kontakt über Threema unter der ID:
ZYSHY9EH

×