Verteilaktion gegen die Corona-Politik der Herrschenden in Eilenburg

Home/Kurznachrichten/Verteilaktion gegen die Corona-Politik der Herrschenden in Eilenburg

Während Deutschland nun für viele weitere Wochen im zweiten Lockdown verharren muss und abertausende mittelständische Existenzen ihrem Ruin entgegensehen, arbeitet die herrschende Politikerklasse daran, die Bevölkerung schon einmal an ihr künftiges Los zu gewöhnen, ein Leben als maulkorbtragender Sklave in einem Dauerüberwachungsstaat zu fristen. Erst am vergangenen Sonnabend versammelten sich Zehntausende von Bürgern im nicht weit entfernten Leipzig, um sich wie 1989 gegen ein verfaultes und morsches Regime den Weg auf den Straßen frei zu kämpfen und sich ihre Freiheit zurückzufordern.

So wie Aktivisten des Stützpunktes Mittelland schon an diesem Tag in Leipzig Flugblätter unter der Überschrift „Das System ist gefährlicher als Corona“ an den Mann brachten, waren sie nun auch in Eilenburg und Nordsachsen unterwegs, um kritische Bürger über die Forderungen und die Arbeit des Dritten Weges zu informieren. In einer Zeit der wachsenden Unsicherheit und Krisenanfälligkeit, die aus dem unnatürlichen kapitalistischen Wirtschaftssystem resultiert, waren unsere Forderungen noch nie aktueller als in diesen Tagen. Die nationalrevolutionären Streiter, die während des zweiten Lockdowns weiterhin auf den Straßen unserer Städte unterwegs sind, um Aufklärungsarbeit zu betreiben, sind zuversichtlich, dass die kommende große Krise viele vom System verratene Deutsche in die Reihen der Bewegung bringen wird.

 

×

Schneller und einfacher Kontakt über WhatsApp - Einfach auf den unteren Button klicken!

 

Kontakt über Threema unter der ID:
Y87HKB2B

×