Nachgereicht: Trotz Corona-Diktatur gelungenes Julfest in Mittelland durchgeführt

Home/Regionen/Stützpunkt Mittelland/Nachgereicht: Trotz Corona-Diktatur gelungenes Julfest in Mittelland durchgeführt

Die letzten Wochen des Jahres 2020 werden Einigen noch lange im Gedächtnis bleiben. Während in den Jahren zuvor Familien, Freunde, Kameraden und Arbeitskollegen zum Ende des Jahres zusammen kamen, um in einer entspannten und harmonischen Atmosphäre die höchste Festzeit des Jahres gemeinsam zu zelebrieren, haben die Volksverräter in den Parlamenten beschlossen, sich den Weisungen der NWO-Architekten zu fügen und dem Volk mittels Kontaktbeschränkungen und Ausgangssperren das gemeinsame Jahresabschlussfest im Kreis der Familie unmöglich zu machen.

Deutsche Menschen werden während der Weihnachtszeit in den eigenen vier Wänden eingesperrt, während Versammlungen und Spaziergänge freiheitsliebender Bürger unter Polizeigewalt verboten werden und Angehörige und Freunde sich nur heimlich treffen können, immer mit den Befürchtungen im Hinterkopf, von regimetreuen Nachbarn denunziert oder von den Hilfspolizeibütteln der Ordnungsämter aufgespürt zu werden. Das ist die „deutsche“ Weihnachtszeit in der BRD im Jahr 2020.

 

 

Für die nationalrevolutionäre Bewegung ist es jedoch nicht hinnehmbar, wenn die regierende Klasse der BRD versucht, uns das höchste Gut zu nehmen, was uns Deutschen den Ausdruck unseres völkischen Seelenlebens ermöglicht, nämlich unsere Kultur und Tradition. So fanden sich, natürlich unter strikter Berücksichtigung der verordneten Hygienevorschriften, noch vor dem Lockdown Aktivisten, Mitstreiter und Symphatisanten unserer Partei im Raum Mittelland zusammen, um das Julfest gemäß der uralten Überlieferung unserer Ahnen gemeinsam zu feiern.

Der geschickten Improvisation aller Beteiligten ist es zu verdanken, dass trotz erschwerter Umstände ein gelungenes und würdevolles Julfest nach alter Sitte durchgeführt werden konnte.

Nach der feierlichen Eröffnung des Stützpunktleiters und einer Ansprache, die das Erreichte des scheidenden Jahres mit einer deutlich positiven Aufwärtsbilanz reflektierte, kamen verschiedene Aktivisten mit Gedicht- und Lesebeiträgen zu Wort, die das Weihnachtserlebnis der Frontkämpfergeneration und die Ethik unserer artgemäßen Weltanschauung verarbeiteten.

 

 

Anschließend ging man dazu über, bei Kaffee und Gebäck den Einbruch der Dunkelheit zu erwarten, um das Licht der Sonnenwende entzünden zu können. Im Fackelschein und zu einem Kreis um den Holzstoß eingefunden, der das Julfeuer entfachen soll, erklangen die Feuersprüche durch die früh einsetzende Julmondnacht. Im Anschluss begrüßte man mit dem Entzünden des Feuers unter den Klängen von „Flamme empor“ das hereinbrechende neue Jahr. Den abschließenden Teil des gemeinsamen Abends ließ man schließlich, immer unter Einhaltung des gebotenen Mindestabstandes von 1,50 m zueinander, in gemütlicher Runde bei Glühwein, Gesang und dem gemeinsamen Festmahl ausklingen, bevor man sich zur Besinnung und Einkehr im familiären Kreis in die Julzeit verabschiedete, um für das kommende Kampfjahr neue Kraft zu tanken.

 

 

Mögen die Herrschenden noch so viele Verordnungen erlassen, um dem Deutschen in der heiligsten Zeit des Jahres seine Bewegungsfreiheit zu rauben und ihn von seinen liebsten Mitmenschen isoliert zu halten, bis er seine Freiheit um den Preis der indirekten Zwangsimpfung zurückkaufen kann. Da wo der Deutsche sich seiner Tradition und wesensgemäßen Art besinnt, werden die Machthaber ihn nicht mit ihrer perfiden Angstpropaganda erreichen. Die nationalrevolutionäre Bewegung bietet in dieser Zeit für jeden Deutschen, der sich des Eigenen wegen nicht schämt, eine Trutzburg gegen die volks- und kulturzerstörenden Umtriebe der globalistengelenkten BRD-Herrschenden. Da, wo man singt, da lass‘ dich nieder, denn böse Menschen kennen keine Lieder!

1 Kommentar

  • Schöner Artikel.

    Vielleicht mal drüber nachdenken: Wer die Begriffe und fixen Ideen der sogenannten amerikanschen Rechen übernimmt (zB NWO oder die gemachte Impfpanik) wird genauso von Amerika aus ferngesteuert, wie diejenigen, die das mit den Begriffen und fixen Ideen der sogenannten amerikanischen Linken tun (zB BLM, Coronalockdown oder gender theory). Können wir nicht mal Deutsche sein? Ohne amerikanische Stichwortgeber?

    RW 22.12.2020
×

Schneller und einfacher Kontakt über WhatsApp - Einfach auf den unteren Button klicken!

 

Kontakt über Threema unter der ID:
Y87HKB2B

×