Schluss mit Reisefreiheit: Finanzeliten planen digitalen Impfpass für alle Reisenden

Es zeigt sich immer mehr, dass die Herrschenden die aktuelle Situation ausnutzen, um ihre internationalistische Agenda zu beschleunigen und dass nichts mehr so sein soll, wie vor der Corona-Krise. Mehrere „Global Player“ und die NWO-Architekten des Weltwirtschaftsforums, das in den letzten Monaten mit dem „Great Reset“, eines „großen Neustartes des Kapitalismus“ (O-Ton Klaus Schwab) von sich reden machte, setzen bereits die ersten Akzente, um in ihrer geplanten „One World“ den gläsernen Weltbürger zu erschaffen, der nur noch dann mobil sein darf, wenn er zu jeder Zeit auf der ganzen Welt seine digitalisierte Gesundheitsakte vorlegen kann. Ein digitaler Impfpass, in dem alle Corona-Tests und Impfungen nachgewiesen sind, soll laut dem Wirtschaftsressort des Nachrichtensenders „CNN“ noch in den nächten Monaten zum Einsatz kommen, der die Bedingung für Reisende sein soll, Langstreckenflüge zu nutzen, sowie Veranstaltungshallen, Kinos und Sportstätten zu betreten.

Eine unter der Federführung des Weltwirtschaftsforums agierende NGO mit dem Namen „Commons Project“ arbeitet dafür eigens an einem sogenannten „Common Trust Network“, das in Anlehnung an den kommunistischen Überwachungsstaat in China bald eine App einsetzen soll, die einen scanbaren QR-Code erzeugt, der dem Benutzer eine Corona-Impfung oder ein negatives Testergebnis bescheinigt. Die westlich-kapitalistischen Eliten lassen also im Zuge der Corona-Krise zum ersten Mal ihre Freiheit suggerierende Maske fallen und zeigen, dass sie ihren kommunistischen Spiegelbildern in der Beschneidung von Freiheitsrechten und der Gleichschaltung von allem, was Menschenantlitz trägt, in nichts nachstehen.

Über 300 führende Vertreter des westlichen Kapitalismus haben dem Plan der Eliten bereits ihre Unterstützung zugesagt, darunter sowohl Internetgiganten wie Apple, IBM und Google als auch Fluggesellschaften wie die deutsche Lufthansa oder die United Airlines. Interessant dabei ist, wer hinter dem „Trust Network“ steckt. Nach eigenen Angaben bringe das Projekt „Technologie und Philanthropie aus der ganzen Welt“ zusammen und würde „der Menschheit einen wichtigen Dienst“ erweisen. Im Führungsbereich des „Commons Project“ sitzt unter anderem Matt Anestis, Chef vom Finanzgiganten BlackRock, der mit 7,4 Billionen Dollar der größte Vermögensverwalter der Welt ist. CEO ist Paul Meyer, ein von der „Rockefeller Foundation“ unterstützter früherer Redenschreiber von Bill Clinton.

Es scheint so, dass nach dem geplanten „Great Reset“, der von den Mainstream-Medien mit Schlagwörtern wie „Nachhaltigkeit“ und „Transparenz“ ausgeschmückt wird, Staaten und Regierungen der westlichen Welt noch weniger Macht besitzen sollen als bereits jetzt und das Los unserer Völker allein von dubiosen überstaatlichen Nichtregierungsorganisationen, als verlängertem Arm der Hochfinanz, bestimmt werden soll.

 





  • Der Plan war gut: Asyl in Deutschland ohne Obergrenze, Sprachkurse, Integrationsversuch, Bewertung der Asylbewerber, Nichtintegrierbare, beruflich Unbrauchbare und Gefährder sollten dann nach dem Quoten-Verteilung-System an andere EU-Länder verteilt werden. Die wenigen Brauchbaren behalten und die vielen Unbrauchbaren an andere EU-Länder verteilen. Eine Ablehnung der importierten Sozialfälle sollte als Verletzung der EU-Gesetze mit Entzug der Subventionen bestraft werden. Nur mit Mischvölkern läßt sich das Nationalbewusstsein und Nationalismus in den EU-Staaten auslöschen, damit sie alle Anordnungen aus Brüssel widerstandslos akzeptieren, inklusive Entmachtung der nationalen Regierungen.

    Niemand 10.01.2021
  • In Modeprospekten, Telekom-Prospekten, Aldi-Prospekten, Lidl-Prospekten oder Norma-Prospekten müssen immer einige junge lachende Afrikaner und junge lachende Afrikanerinnen abgebildet sein. Idealerweise auch junge lachende weiße Frauen in Umarmung von jungen lachenden Afrikanern. Die Bevölkerung soll sich an schwarze Gesichter und an das geplante Mischvolk gewöhnen.

    Niemand 10.01.2021
  • 70% der Redakteure im TV, im Radio und in der Presse sind Grüne und Linke, das ist wichtig, damit sie eine modifizierte Wahrheit (englisch Fake News) über die unbegrenzte Einwanderung und über die Ausländer-Kriminalität verbreiten und die EU nicht kritisieren. Jeder hat das Weglassen der Nationalität und der Abstammung von Straftätern sicher bemerkt. Fast jeder hat die Sendungen gesehen: Syrischer Kinderarzt ist nach Deutschland gekommen, um hier zu arbeiten und um unsere Renten mit Sozialabgaben zu finanzieren. (Braucht Syrien keine Kinderärzte?) Unternehmer lobt seinen afrikanischen Mitarbeiter. (Kein Wunder, wenn der Lohn von der Agentur für Arbeit kommt. Nach dem Auslaufen vom diesem Einarbeitung-Zuschuss endet diese Beschäftigung “wegen mangelnder Leistungsbereitschaft”. Das erzählt uns der TV aber später nicht.)

    Niemand 10.01.2021
  • Dadurch Urlaub in der deutschen Heimat machen und den Flugverkehr reduzieren.
    Habe nichts dagegen. Nur das berufstätig Reisende so durch die Hintertür zwangsgeimpft werden müssen, bin ich dagegen.

    Kraft durch Heimat 10.01.2021
  • Ja natürlich wird das so kommen, was dachten Sie denn?! Wobei wir hier in Deutschland wieder den Umstand zu beklagen haben werden, dass alles, was auch nur im Entferntesten mit IT zu tun hat, wieder Jahre brauchen wird, bis es überhaupt mal richtig funktioniert.

    Dr. Anders 10.01.2021

Kommentar schreiben

Deine E-Mail Adresse wird nicht öffentlich sichtbar. Kommentare mit strafbarem Inhalt oder Verweisen zu anderen Netzseiten werden nicht veröffentlicht.

×

Schneller und einfacher Kontakt über WhatsApp - Einfach auf den unteren Button klicken!

 

Kontakt über Threema unter der ID:
ZYSHY9EH

×