Sing mit, Kamerad! Wir sind durch Deutschland gefahren

Das vermutlich der bündischen Jugendbewegung entstammende Lied “Wir sind durch Deutschland gefahren” ist ab 1936 erstmals in Schulliederbüchern zu finden. Der Urheber von Text und Melodie ist nicht bekannt. Form und Inhalt des Liedes lassen auf eine Entstehung in den 1920er oder frühen 1930er Jahren schließen. Im Lied wird das Erlebnis großer Wanderreisen besungen, wie sie Gruppen der bündischen Jugendbewegung vielfach unternommen haben und auch heute in volkstreuen Kreisen noch gelebt wird.

 

Liedtext “Wir sind durch Deutschland gefahren”

1. Wir sind durch Deutschland gefahren,
Vom Meer bis zum Alpenschnee,
Wir haben noch Wind in den Haaren,
Den Wind von Bergen und Seen,
Wir haben noch Wind in den Haaren,
Den Wind von Bergen und Seen.

2. In den Ohren das Brausen vom Strome,
Der Wälder raunender Sang,
Das Geläut von den Glocken der Dome,
Der Felder Lerchengesang,
Das Geläut von den Glocken der Dome,
Der Felder Lerchengesang.

3. In den Augen das Leuchten der Sterne,
Das Flimmern der Heidsonnenglut.
Und tief in der Seele das Ferne,
Das Sehnen das nimmermehr ruht,
Und tief in der Seele das Ferne,
Das Sehnen das nimmermehr ruht.

4. So sind wir durch Deutschland gefahren,
Vom Meer bis zum Alpenschnee,
Wir werden noch weiter fahren,
Um neue Lande zu sehn,
Wir werden noch weiter fahren,
Um neue Lande zu sehn!

 

Warum “Sing mit, Kamerad!”

Zu einer kulturerhaltenden, wie kulturschaffenden Bewegung gehört auch das Singen. Nun gibt es aus dem deutschen Volk heraus einen reichen Schatz an völkischen, bündischen und soldatischen Liedern, die nicht in Vergessenheit geraten dürfen. Wir wollen mit diesem Angebot eben jene Lieder wieder ins Bewusstsein der heutigen Aktivisten rufen. Weitere Lieder findet du auf Spreaker.





×

Schneller und einfacher Kontakt über WhatsApp - Einfach auf den unteren Button klicken!

 

Kontakt über Threema unter der ID:
Y87HKB2B

×