“Tod den Feinden und Ruhm den Helden” – Marsch der Soldaten in Tscherkassy

Seit über sieben Jahren, seit dem 14. April 2014, gibt es den Krieg zwischen der Ukraine und Russland. Er dauert bis heute an, die besten Söhne des Staates der Ukraine sterben weiter und der liberale Präsident schaut zu.

 

 

 

 

 

 

 

 

Wenn bis heute die Intensivierung und Ansammlung russischer Truppen an den Grenzen der Ukraine mit einer umfassenden Invasion droht, müssen die Ukrainer Einigkeit und Bereitschaft zeigen, dem Feind zu begegnen, diese Gedanken treiben viele Ukrainer um. Am siebten Jahrestag des Krieges mit Russland gab es deswegen eine Demonstration in Tscherkassy.

 

 

Hunderte Nationalisten, Soldaten und Veteranen zogen geschlossen durch die Stadt und zeigten ihre Einheit. Viele der Teilnehmer führten Fahnen und Bilder gefallener Kameraden und Familienangehöriger mit sich.

Die Teilnehmer des Marsches warfen der Regierung Untätigkeit vor. Sie forderten eine qualitativ hochwertige Bewaffnung der Streitkräfte und ein Ende der Kriminalisierung von ehemaligen Freiwilligen, welche die Ukraine seit 2014 verteidigen und auch immer noch sterben.

 

 

Bei der kraftvollen Demonstration wurden kämpferische Parolen skandiert und Pyrotechnik entfacht. Ein Redner des Nationalen Korps sagte: “Wenn die ukrainische Regierung keine Stärke zeigen kann, muss sie das ukrainische Volk erneut zeigen.”.





×

Schneller und einfacher Kontakt über WhatsApp - Einfach auf den unteren Button klicken!

 

Kontakt über Threema unter der ID:
Y87HKB2B

×