UEFA EURO 2020: Homo-Propaganda und Kniefall in Wembley (England)

Deutschland, Deutschland, Homosexuell” skandierten ungarische Fans beim Länderspiel zwischen „Die Migrantschaft“ und Ungarn letzte Woche in München. Und das zu Recht. Jeder deutsche Nationalist kann sich schon seit längerem mit der DFB-Mannschaft und deren politischen Korrektheit in keinster Weise mehr identifizieren und wünscht sich ein frühes Aus für diese Multikulti-Truppe bei der diesjährigen UEFA EURO 2020. Nach der Homo-Propaganda-Schau von München, bei der Manuel Neuer mal wieder eine Regenbogenarmbinde als Kapitänsbinde trug, kommt es heute um 18 Uhr in Wembley beim Länderspiel zwischen den zwei stark überfremdeten Nationalmannschaften aus England und Deutschland zu einer weiteren Steigerung. Manuel Neuer kündigte im Vorfeld zum Spiel den in England üblichen Kniefall seiner Mannschaft an. Im englischen Fußball knien seit Monaten Spieler vor jedem Anpfiff zu Ehren der „Black Lives Matter“-Bewegung nieder.

Manuel Neuer erklärte, wie es dazu kam: „Die Verbände und Organisationsteams stehen immer im Austausch. Dann spricht man darüber und entscheidet sich dafür oder dagegen. Für uns war es keine Frage. Wir ziehen sofort mit und finden das gut, wenn man sich so positioniert wie die Engländer es schon seit längerem tun. Das zeigt, dass sie für Toleranz und Offenheit stehen und deshalb mussten wir da gar nicht lange drüber nachdenken.“
Auch Bundestrainer Jogi Löw beklatscht die Entscheidung seiner Spieler: „Es ist wichtig, dass man sich für solche Werte stark macht. Die Mannschaft hat darüber diskutiert und uns gesagt, dass sie das machen wird. Das ist ein tolles Zeichen.

Ein tolles Zeichen wäre es gewesen, wenn man der Opfer des Amoklaufes eines Asylanten aus Würzburg gedacht hätte. Aber die Toten waren scheinbar nur Deutsche und somit für den DFB und “Die Migrantschaft” Opfer zweiter Klasse! (siehe hier)

Somalischer Asylant im Mordrausch




  • immerhin, lt. The Sun UK hat ein nennenswerter Anteil der Stadionbesucher nicht nur die deutsche Hymne “flegelhaft” ausgebuht, sondern auch den Kniefall.

    Max 01.07.2021
  • Was hier abläuft ist an Scham nicht mehr zu übertreffen. Die verschwulung dieses Landes muss aufhören deswegen ist unsere Arbeit so wichtig.

    Steven 30.06.2021
  • Das was hier im Land passiert ist an Lächerlichkeit und Scham,Nicht mehr zu ÜBERTREFFEN. Man stelle sich mal vor man ist 90 Jahre alt, wie das alles auf einen wirkt. Die rasante Veränderung (verschwulung)
    ist ein Witz. Deswegen ist unserer Kampf so wichtig auch für die kommenden Generationen.

    Steven Schlotte 30.06.2021
  • Tolles Spiel,
    man hat immer gebuht, wen der Neuer am Ball war. Ich glaube es war nicht wegen Ihm. Einzig und allein ging es um die bunte Armbinde. Kommentatoren haben auf allen Kanälen versucht dieses Thema nicht politisch zu gestallte,. Aber es misslang, denn jeder im Volke erkennt das hier was geschaffen werden soll, was unnatürlich ist.
    Setzt euer Geld nützlich ein.

    Wilhelm 30.06.2021
  • Seite 3,
    Heut siehst du nur noch Rasenakrobaten. die nichts mehr zustande bringen, aber hoch dotiert sind. Schon alleine die Hymne, egal wo, taugt nichts mehr.

    Wilhelm 30.06.2021
  • Seite 2.
    Wenn du keine Heimat hast, läufst du jedem Trottel hinterher. Das ist der Wille dieser zusammen gebastelten EU. Fußball wurde mal zur Spielfreude geschaffen.
    Wenn man den alten Spielern zuhört, merkt man, da war Spielfreude und auch Schlitzohrigkeit mit im Spiel, worauf sie stolz waren und es auch sein konnte. es hat Freude gemacht sich solche Spiele an zu schauen.

    Wilhelm 30.06.2021
  • Seite 1.
    Man erklärt uns schon seit beginn der EM das 24 Nationen an dieser EM Teil nehmen. Wo bleiben die Nationen, wenn man ein geeintes Europa anstrebt?
    Wie wir schon seit Langem wissen, das sich undurchsichtige Gestallten zur Aufgabe gemacht haben, einen Pseudostaat zu schaffen, Europa, sind Nationen nicht gerne gesehen.
    Man setzt Nationen immer mit Heimat gleich. Heimat Ist ein Begriff der Geldgierigen nur stört.

    Wilhelm 29.06.2021
  • brot und spiele für “den dummen pöbel”. moderne gladiatoren,allerdings gegenüber ihren “vorgängern” längst vergangener zeiten im vorteil, und zwar millionenfach “mäusemäßig”.

    ewald ehrl 29.06.2021
  • Ich bin jetzt lebenslang auf #Twitter gesperrt, weil ich das Dauer-Jaulen von wegen `Wir Deutschen seien ja nur 1% der Weltbevölkerung´ mal mit der Frage-Kombi beantwortet habe, WARUM sie dann Angst davor haben, dass wir unser Geld auch mal nur für Deutsche ausgeben & die Südflanke Festung Europa gegen den Ansturm der Wüstenbestien verstärken.

    Andre Michael Pietroschek 29.06.2021
  • Nach verlorenem Spiel gehen GB geht Joggi Löw in die Rente. Deutsche Fahnen dienen den Zuschauern als Taschentücher zum Abwischen von Tränen. Positiv daran ist: Nach verlorenem Spiel werden es die deutschen Politiker nicht wagen neue Steuern einzuführen oder neue Restriktionen zu beschließen.

    Monika Kaspar 29.06.2021
  • In wenigen Minuten dieses Spiel anzuschauen würde meiner Verdauung schaden, aber ich hoffe, dass die Migrantschaft heute ihr letztes Spiel absolviert.

    Jörg 29.06.2021

Kommentar schreiben

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 500 begrenzt.

Deine E-Mail Adresse wird nicht öffentlich sichtbar. Kommentare mit strafbarem Inhalt oder Verweisen zu anderen Netzseiten werden nicht veröffentlicht.

×

Schneller und einfacher Kontakt über WhatsApp - Einfach auf den unteren Button klicken!

 

Kontakt über Threema unter der ID:
ZYSHY9EH

×