Friedrichshafen (BaWü): Flugblattverteilung nach brutalem Übergriff

Aktivisten unserer nationalrevolutionären Bewegung nahmen den mit äusserster Brutalität verübten Angriff eines syrischen Asylforderers zum Anlass, am 18. August 2021 in Friedrichshafen mit einer Flugblattverteilung auf die verfehlte Zuwanderungspolitik der Bundesregierung aufmerksam zu machen. Im Zuge der seit Jahren anhaltenden Massenzuwanderung kulturfremder und oftmals krimineller Einwanderer erfolgen in immer kürzeren Abständen gewaltsame Übergriffe von Migranten auf die deutsche Bevölkerung.

In Friedrichshafen wurde nun vor wenigen Tagen ein junger Deutscher Opfer der Willkommenspolitik der Regierung Merkel: Ein 35-jähriger Syrer suchte in den frühen Morgenstunden des 06. August Streit mit einer sechsköpfigen Urlaubergruppe, die im Bereich der sogenannten Musikmuschel an der Uferpromenade zusammensass. Nach kurzem verbalen Schlagabtausch und darauf folgendem Gerangel schlug der Syrer einem 25-jährigen Mann mit äusserster Wucht unvermittelt eine abgebrochene Glasflasche über den Kopf und verletzte diesen erheblich. Nach der brutalen Attacke ergriff der Migrant die Flucht. Ein 27-jähriger Mann aus der Urlaubergruppe nahm zunächst die Verfolgung auf, wurde jedoch von dem Flüchtigen mit der abgebrochenen Glasflasche und einem Messer bedroht. Der Asylant konnte daraufhin entkommen. Das 25-jährige Opfer wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht und dort notfallmässig versorgt.

Der syrische Gewalttäter konnte aufgrund einer detaillierten Personenbeschreibung drei Tage später von Polizeikräften im Stadtgebiet von Friedrichshafen festgenommen werden. Auf Antrag der zuständigen Staatsanwaltschaft wurde der Syrer wegen des Verdachts auf gefährliche Körperverletzung und Bedrohung in Untersuchungshaft genommen.

Der Dritte Weg fordert einen sofortigen Stopp der Massenzuwanderung und des fortgesetzten Missbrauchs des Asylrechts! Kriminelle Ausländer sind sofort und dauerhaft aus Deutschland auszuweisen!





Kommentare

Kommentar schreiben

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 500 begrenzt.

Deine E-Mail Adresse wird nicht öffentlich sichtbar. Kommentare mit strafbarem Inhalt oder Verweisen zu anderen Netzseiten werden nicht veröffentlicht.

×

Schneller und einfacher Kontakt über WhatsApp - Einfach auf den unteren Button klicken!

 

Kontakt über Threema unter der ID:
Y87HKB2B

×