Dessau: Sexuelle Nötigung durch Afrikaner

In Dessau gab es erneut eine schwere Straftat durch Migranten: Es geht um sexuelle Belästigung von Kindern.

 

Afrikaner berührt Kinder in Supermarkt

Ein gambischer Neger hat ein Kind in einem Supermarkt zunächst im Bereich des Kopfes und des Oberkörpers berührt und danach „in anzüglicher Weise“ in die Richtung eines anderen Kindes gedeutet und soll versucht haben, es ebenfalls zu berühren. Ein ähnliches Verhalten zeigte der Mann dann vor der Tür des Geschäftes erneut. Die beiden Kinder sind ca. 5 Jahre alt.

 

 

 

Der Staat versagt

Der Afrikaner ist zurzeit auf freiem Fuß, und das trotz der bestehenden Tatvorwürfe. Der Staat und seine Sicherheitsorgane zeigen erneut, wo ihre Prämissen liegen und wer Opfer einer Zweiklassenjustiz werden kann.

Am Abend gab es eine kleine Demonstration wütender Bürger durch die Stadt. Sie forderten die Todesstrafe für Kinderschänder und die Abschiebung krimineller Ausländer. Bei diesem Protest hielt sich die Polizei nicht zurück. Ein vollkommen überzogenes Polizeiaufgebot schirmte die Demonstration weitläufig ab und ermöglichte neugierigen Bürgern so nur begrenzt das Wahrnehmen der vermittelten Inhalte. So ist z. B. unverständlich, warum eine Hauptverkehrsstraße in Dessau-Süd abgeriegelt wurde, obwohl die Demonstration durchweg auf dem Gehweg lief und die Kundgebung sogar auf dem Gelände eines Supermarktes stattfand.

 

 

 

Kriminelle Ausländer raus

Unsere Partei „Der III. Weg“ steht für das Motto „Erst unser Volk, dann die Welt“. Daher steht der Schutz des deutschen Volkes für die nationalrevolutionäre Bewegung an oberster Stelle. Unsere Partei fordert daher nicht nur die konsequente Schließung der Grenzen sowie einen Einwanderungsstopp, sondern auch die sofortige Ausweisung von kriminellen Ausländern.

Nicht nur im Vorfeld einer Wahl müssen die Deutschen erkennen, wer ihre Interessen vertritt und wer ihre Zukunft und die ihrer Kinder mit Füßen tritt. Die etablierten Parteien haben das Blut der unzähligen ausländischen Gewalttaten an ihren Händen.

 

Wenn auch du ein Teil unserer nationalrevolutionären Bewegung werden möchtest, melde dich unter: [email protected]





Kommentare

Kommentar schreiben

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 500 begrenzt.

Deine E-Mail Adresse wird nicht öffentlich sichtbar. Kommentare mit strafbarem Inhalt oder Verweisen zu anderen Netzseiten werden nicht veröffentlicht.

×

Schneller und einfacher Kontakt über WhatsApp - Einfach auf den unteren Button klicken!

 

Kontakt über Threema unter der ID:
Y87HKB2B

×