Reutlingen: Linksextremisten greifen Wahlkampfstand an

In Reutlingen kam es erneut zu linksextremer Gewalt an einem Infostand. Diesmal war die Partei “Die Basis” betroffen. Rund 15 vermummte linke Chaoten umzingelten den Infostand. Infolge dessen verteilten die Chaoten Flugblätter und zeigten ein Transparent. Es kam zu Handgreiflichkeiten. Beim Eintreffen der Polizei flüchteten die Schein-Revoluzzer. Auch dieses Mal gehörten die Chaoten der linksextremen Gruppierung “ROSA” an. Die Gruppe war auch schon bei Übergriffen an AfD-Infoständen aufgefallen.

Bei der Gruppe “ROSA” (Reutlingen for Organization, Solidarity and Action) handelt es sich um eine hiesige Antifa-Clique, welche unter anderem von den Parteien “Die Linke” und der SPD sowie vom DGB unterstützt wird. Unter dem Schutz der selbsternannten Demokraten führt die Clique gezielt Angriffe auf den politischen Gegner durch. Diesem Trend stellen wir uns entgegen und fordern:

Antifa-Banden zerschlagen!





Kommentare

Kommentar schreiben

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 500 begrenzt.

Deine E-Mail Adresse wird nicht öffentlich sichtbar. Kommentare mit strafbarem Inhalt oder Verweisen zu anderen Netzseiten werden nicht veröffentlicht.

×

Schneller und einfacher Kontakt über WhatsApp - Einfach auf den unteren Button klicken!

 

Kontakt über Threema unter der ID:
Y87HKB2B

×