Verteiloffensive im Lahn-Dill-Kreis

In den letzten Wochen verteilten Aktivisten vom “III. Weg” aus dem Stützpunkt Westerwald/Taunus rund 8.000 Flugblätter, welche sich gegen die ausufernde Homo-Propaganda in der BRD richten. Schwerpunkt der Verteiloffensive lag in den hessischen Gemeinden Waldaubach, Rabenscheid, Berghausen, Ehringshausen, Flammersbach, Haiger und Wetzlar – allesamt im Lahn-Dill-Kreis.

Die Irrsinnslehre des „Gender-Mainstreamings“ durchzieht immer mehr die Universitäten, Schulen und zunehmend auch Kindergärten. Homosexuelle sind in sämtlichen Medien omnipräsent und zunehmend richtet sich die Politik nicht mehr nach dem Leitbild der Familie aus Mann, Frau und Kindern, sondern nach den Wünschen der Schwulenlobby.

Die Folgen: verwirrte Kinder und Jugendliche, die mit einem krankhaften Geschlechterbild aufwachsen, öffentlicher Hedonismus wie etwa in Form der Christopher Street Days (CSD) oder entsprechender Darstellung in den Massenmedien, Entwertung der Familie und Degradierung derselben unter die Masse von beliebigen Beziehungskonstellationen.

Das traditionelle Familienbild darf nicht von der Ideologie des Gender-Wahnsinns oder abnormalen Randgruppen abgesetzt werden. Die Mutterschaft muss als Beruf anerkannt und jungen Paaren eine finanzielle Grundlage geschaffen werden, um eine kinderreiche Familie gründen zu können.





Kommentare

Kommentar schreiben

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 500 begrenzt.

Deine E-Mail Adresse wird nicht öffentlich sichtbar. Kommentare mit strafbarem Inhalt oder Verweisen zu anderen Netzseiten werden nicht veröffentlicht.

×

Schneller und einfacher Kontakt über WhatsApp - Einfach auf den unteren Button klicken!

 

Kontakt über Threema unter der ID:
Y87HKB2B

×