„Putin-Ideologe“ Alexander Dugin droht der Welt mit atomarer Auslöschung (+Video)

Home/Ukraine-Krieg/„Putin-Ideologe“ Alexander Dugin droht der Welt mit atomarer Auslöschung (+Video)

Alexander Dugins Einfluss in der Russischen Föderation ist zweifelhaft. Sein Einfluss auf weite Teile des nationalen und konservativen politischen Spektrums in Europa ist unzweifelhaft gegeben. Vor allem für die „Neue Rechte“ gilt Dugins Denken als wesentlich. Mit Alexander Markovics arbeitet beispielsweise ein Redakteur des NPD-Blättchens „Deutsche Stimme“ als Übersetzer und Sprachrohr Dugins im deutschen Sprachraum.

Während Markovics die „Entnazifizierung“ der Ukraine durch die Armee der Russischen Föderation als „Gefallen“ für die Ukraine bezeichnet, droht sein Stichwortgeber Dugin in einem Interview gleich mit der Vernichtung der Menschheit durch russische Atomwaffen!

 

 

 

 

In einem Interview mit dem in Qatar beheimateten Al-Jazeera TV vom 19. März 2022 spricht dieser Dr. Seltsam frei von der Leber weg. Er sagt, dass Russland entweder in der Ukraine gewinnen und als souveräne Supermacht akzeptiert werden wird, oder „es wird keinen Putin, kein Russland und keine Welt geben“. Weiter sagte er, dass jede Intervention der NATO „in natura“ beantwortet werden wird, einschließlich des Einsatzes von Atomwaffen, falls die NATO einen nuklearen Angriff auf Russland startet. Er betonte: „Die Entscheidung, die Operation bis zum letzten Atemzug fortzusetzen, ist getroffen worden.“ Putin sei, laut Dugin, so populär, dass das Volk ihn praktisch zum „natürlichen Monarchen“ Russlands gemacht habe, dem jetzt auch die Welt zu gehorchen habe. Widrigenfalls droht die atomare Auslöschung.

Diese Ausführungen sind so absurd, dass man ernsthaft an der geistigen Gesundheit von Dugins Epigonen und Jüngern zweifeln muss. Und gleichzeitig eine eindringliche Warnung an Europas Völker, dass zum zweiten Mal innerhalb von 100 Jahren eine existenzielle Bedrohung Europas aus dem Osten droht. Der unter dem Begriff der „vierten politischen Theorie“ mit dem Ziel einer vermeintlich „multipolaren Weltordnung“ operierende Eurasianismus Dugins ist damit nicht nur eine Gefahr für Europa, sondern eine Kriegserklärung an die gesamte Menschheit.

 

Es ist höchste Zeit, diesen Wahnsinn zu stoppen!

1 Kommentar

  • Lieber ein atomares Ende als den Transhumanismus, den dieses NWO-Pack vorsieht!

    „Leitender Berater von Klaus Schwab hoch nervös wegen Putin-Krieg“
    Dieses Video googlen, MUSS jeder sehen!!!

    T34 24.03.2022
  • ,,Es ist höchste Zeit, diesen Wahnsinn zu stoppen!“
    Diese Aussage ist zwar korrekt und 100% zu unterstützen. Die Frage ist allerdings, wie kann oder soll man diesen Wahnsinn stoppen? Was für Wege können wir JETZT gehen, welche Möglichkeiten haben wir JETZT?, um die atomare Vernichtung zu verhindern?

    willi westland 24.03.2022
    • Das sollte nicht die Frage sein. Die Frage sollte sein, wer steht neben uns und ist in unserem Hause und bejubelt oder unterstützt diese Geisteskranken.

      Was wir tun können ist wieder im eigenen Hause aufzuräumen. Alles andere liegt nicht in unserer Hand und sollte unsere Geschicke nicht leiten.

      Gerade machen und Augen gerade aus.

      Der Volksgenosse 24.03.2022
    • Dieselbe, die wir schon die ganze Zeit haben: Mutual Assured Destruction, kurz MAD. Wer einen nuklearen Schlagabtausch beginnt, begeht auf eine teure und sehr unerfreuliche Art Selbstmord. Das ist immer ein schlechterer Ausgang, als jede andere Option. Putin ist kein Bond-Schurke, sondern ein Machtpolitiker mit imperialen Ambitionen. Vorrübergehende Rückschläge kann man in Zukunft wettmachen. Weltweite Vernichtung nicht.

      RW 24.03.2022
×

Schneller und einfacher Kontakt über WhatsApp - Einfach auf den unteren Button klicken!

 

Kontakt über Threema unter der ID:
Y87HKB2B

×