Landkreis Wittenberg: Schleuserring zerschlagen

Im Landkreis Wittenberg wurden in den Orten Wittenberg und Jessen Wohnungen von Syrern durchsucht. Der Grund der Durchsuchung war offenbar Schmuggel von illegalen Immigranten aus Syrien.

Vor wenigen Tagen durchsuchte die Bundespolizei Wohnräume von drei Schleusern im Landkreis Wittenberg. Den Syrern im Alter von 21, 28 und 42 Jahren wird vorgeworfen, mehrmals Menschen aus Syrien illegal nach Deutschland gebracht zu haben, teilte die Bundespolizeiinspektion Magdeburg mit. Die Männer mit syrischer Staatsbürgerschaft sollen offenbar mehrfach Reisedokumente besorgt und jeweils einen hohen vierstelligen Geldbetrag erhalten haben. Bei den Durchsuchungen wurden neben verloren gemeldeten Reisepässen auch mehr als 4000 Euro Bargeld beschlagnahmt.

Illegale Migration bleibt im Landkreis Wittenberg wie auch in Gesamtdeutschland ein Problem für die innere Sicherheit im Land. Unsere Partei Der III. Weg“ steht für eine Verschärfung des Asylrechts und die konsequente Abschiebung von kriminellen und illegalen Ausländern in ihre Heimatländer.





Kommentare

Kommentar schreiben

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 500 begrenzt.

Deine E-Mail Adresse wird nicht öffentlich sichtbar. Kommentare mit strafbarem Inhalt oder Verweisen zu anderen Netzseiten werden nicht veröffentlicht.

×

Schneller und einfacher Kontakt über WhatsApp - Einfach auf den unteren Button klicken!

 

Kontakt über Threema unter der ID:
Y87HKB2B

×