Deutsche Weihnachten im Vogtland

Home/Regionen/Stützpunkt Vogtland/Deutsche Weihnachten im Vogtland

Seit knapp sechs Jahren findet in unserem Partei- & Bürgerbüro vom „III. Weg“ das soziale Projekt „Hilfe für Deutsche“ statt. Hunderten Vogtländern konnte schon mit kostenlosen Kleider- und Sachspenden geholfen werden. Zum Jahresabschluss wurde das Hauptaugenmerk nochmals auf die Kleinsten gerichtet und so kam am Freitag, dem 23. Dezember der Weihnachtsmann vorbei.

Zahlreiche Spielsachen wurden uns auch in diesem Jahr wieder gespendet und so konnten die Tische mit vielen großartigen Geschenken bestückt werden. Wir möchten uns an dieser Stelle recht herzlich bei allen großzügigen Spendern bedanken.

Pünktlich um 15.00 Uhr öffnete unser nationalrevolutionäres Zentrum „P 130“, als schon die ersten Eltern mit ihren Kindern warteten. Mit viel Vorsicht und langsamen Schritten traten die Kleinen herein und ihr Blick ging sofort in Richtung Weihnachtsmann. Die einen etwas schüchtern, die anderen offen heraus, trugen ihr Gedicht oder Lied vor. Als Anerkennung bekamen die Kinder ein Geschenk, das sie auch gleich öffneten und jedes Mal war es ein unbeschreibliches Gefühl, in die strahlenden Augen zu blicken. Immer wieder ging die Tür auf und während der ganzen Zeit konnten dutzende Kinder glücklich gemacht werden. Eltern lernten sich kennen und blieben auf einen Kaffee. In der Zwischenzeit spielten die Kleinen mit ihren Geschenken. Auch die selbstgemachten Schokoäpfel und die Zuckerwatte kamen sehr gut an.

Doch in der Freude helfen zu können, steckt die traurige Gewissheit, helfen zu müssen. Es ist eine Schande für ein Land wie Deutschland und somit ein Armutszeugnis jener politisch Verantwortlichen. Während jedes Jahr Milliarden für Asylanten aus dem Fenster geschleudert werden, Politbonzen sich ihre Diäten regelmäßig erhöhen und ein Prozent der reichsten Deutschen mehr Vermögen besitzen als 75% der restlichen Bevölkerung, haben wir im Gegenzug in Deutschland über hunderttausende Obdachlose und Millionen Deutsche, die in Armut leben. Doch wir von der Partei „Der III. Weg“ sehen uns nicht nur als Partei, die für Sie in die Parlamente möchte, sondern in erster Linie als Deutsche, die sich täglich vorrangig für deutsche Interessen und unser Volk einsetzen. Wir leben schon jetzt im Kleinen, was wir im Großen wollen und von den Volksverrätern in den Parlamenten erwarten wir schon lange nichts mehr. Es ist höchste Zeit, dass dieses System sein Ende findet und die Weichen für ein freies und souveränes Deutschland gestellt werden.

Weihnachtsfeier im „P 130“

Zum traditionellen Weihnachtsfest lud auch dieses Jahr unser „III. Weg“-Stützpunkt Vogtland am 17. Dezember seine Mitglieder ein, um im Kreis der Gemeinschaft noch einmal Energie zu tanken und sich abseits des politischen Kampfes auf die besinnliche Julzeit und die Gemeinschaft im Kreis seiner Aktivisten zu besinnen. Bei Kaffee, Glühwein, leckerem Essen und stets guter Laune aller Anwesenden sprach Tony Gentsch anfangs zu allen Mitgliedern.

Unser Stützpunkt arbeitet kontinuierlich am Ausbau seiner Strukturen, seiner Handlungsfähigkeit und Jugendarbeit. Ebenso bekräftigen regelmäßige Schulungen und kulturelle Angebote die geistige Wehrhaftigkeit eines jeden Mitgliedes genauso, wie das Gemeinschafts- und Zusammengehörigkeitsgefühl. Im Anschluss folgten traditionelle Gedichte und Lieder. Fernab vom Konsumwahn wurde im vollbesetzten Versammlungsraum die Gemeinschaft gepflegt und gestärkt. Zum Abschluss gab es wieder als Höhepunkt unser Schrottwichteln, welches wieder für zahlreiche Lacher sorgte.

Wir wünschen allen ein gesundes neues Jahr.

×

Schneller und einfacher Kontakt über WhatsApp - Einfach auf den unteren Button klicken!

 

Kontakt über Threema unter der ID:
Y87HKB2B

×