Gruppenvergewaltigungen in Berlin: Ausländische Täter mit „deutscher Staatsbürgerschaft“

Home/Politik, Gesellschaft und Wirtschaft, Überfremdung (Ausländer/Asyl)/Gruppenvergewaltigungen in Berlin: Ausländische Täter mit „deutscher Staatsbürgerschaft“

Aktuell erhitzt eine Debatte über die vermeintlich geplante „Vertreibung“ deutscher Staatsbürger mit Migrationshintergrund bei einem Treffen von AfD-Mitgliedern und „Patrioten“ die Gemüter. Die bürgerliche Rechte ist erwartungsgemäß über den hingehaltenen Stock gesprungen und hat sich voneinander distanziert, sich rechtfertigend erklärt und noch einmal betont, dass zwischen als offiziell geltenden „deutschen“ Staatsbürgern keine Unterschiede gemacht werden dürfen.

Die AfD erklärt in ihrem Grundsatzbeschluss „zum deutschen Staatsvolk und zur deutschen Identität“ sogar, dass „sich die AfD vorbehaltslos zum deutschen Staatsvolk als der Summe aller Personen, die die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen“ bekennt. Und weiter: „Unabhängig davon, welchen ethnisch-kulturellen Hintergrund jemand hat, wie kurz oder lange seine Einbürgerung oder die seiner Vorfahren zurückliegt, er ist vor dem Gesetz genauso deutsch wie der Abkömmling einer seit Jahrhunderten in Deutschland lebenden Familie, genießt dieselben Rechte und hat dieselben Pflichten.“ Die vermeintliche „Alternative für Deutschland“ vertritt somit wie der Rest des Patriotenanhangs bzw. „Vorfelds“ dieselbe liberalistische Staatsauffassung wie die restlichen herrschenden Systemparteien, dass alles, was Menschenantlitz trägt, Teil des Staates werden könne.

Die Gesetze der menschlichen Natur lassen sich von ideologischen und gleichmacherischen Ideenkonstrukten natürlich nicht beeindrucken und gelten auch dann weiter, wenn der Träger einer fremden biologischen, natürlichen Identität mittels Passerhalt die künstliche Identität einer anderen Staatsbürgerschaft annimmt. So darf es nicht verwundern, dass sich in der Kriminalitätsstatistik unter den Verbrechen „Deutscher“ ein kaum noch zu beziffernder Anteil von BRD-Staatsbürgern mit ethnisch fremden Wurzeln wiederfindet. Auch bei dem aktuellen Gruppenvergewaltigungsprozess vom Schlachtensee in Berlin sind die Täter Fremde mit deutschem Pass.

So besitzen alle vier der mutmaßlichen Täter im Alter zwischen 14 und 19 Jahren die „deutsche“ Staatsbürgerschaft. Die beiden Hauptangeklagten Mehmet E. und der in Berlin geborene Islam El-M. müssen sich derzeit vor dem Berliner Landesgericht wegen der brutalen Gruppenvergewaltigung einer 14-jährigen im letzten Sommer am Berliner Schlachtensee verantworten. Einer der beiden ist sogar immer noch auf freiem Fuß. Im Falle einer Verurteilung winkt den beiden ausländischen Tätern mit BRD-Personalausweis dank der Anwendung des Jugendstrafrechts eine milde Strafe. Und dank ihrer „deutschen“ Staatsbürgerschaft natürlich keine Abschiebung. Derweil ist die Vergewaltigungsrate in der deutschen Hauptstadt auf ein erschreckendes Maß gestiegen. Um die 20 Vergewaltigungen pro Woche werden polizeilich erfasst. Erst zu Silvester kam es erneut zu einer Gruppenvergewaltigung im Görlitzer Park. Und die Einbürgerungen von Ausländern laufen in Berlin weiterhin auf Hochtouren.

Als nationalrevolutionäre Bewegung unterscheiden wir nicht zwischen Fremden mit oder ohne BRD-Staatsbürgerschaft. Jeder straffällig gewordene Ausländer gehört des Landes verwiesen bzw. vorher ausgebürgert. Kein krimineller Ausländer soll sich mit Hilfe des BRD-Passes vor der Abschiebung drücken können. In unserem angestrebten Volksstaat soll das Staatsvolk des deutschen Staates weitestgehend deckungsgleich mit dem ethnischen deutschen Volk sein. Ausnahmen gelten für art- und kulturverwandte Europäer bzw. europäischstämmige Menschen. Die Rechtfertigungsversuche feiger, bürgerlicher „Patrioten“ als Reaktion auf die aktuelle Hetze der Systemmedien spiegeln ihre Unglaubwürdigkeit in der Remigrationsdebatte wider. Eine authentische Remigration mittels Repatriierung der Fremden – unabhängig von ihrem Status der Staatsangehörigkeit – in ihren Herkunftsländern, wird es nur mit Hilfe einer nationalrevolutionären Umwälzung des bestehenden Systems geben!

Noch keine Kommentare.

Kommentieren

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 500 begrenzt.

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

×

Schneller und einfacher Kontakt über WhatsApp - Einfach auf den unteren Button klicken!

 

Kontakt über Threema unter der ID:
Y87HKB2B

×