Führer der Patriot Front Thomas Ryan Rousseau zeitweise verhaftet

Home/Ausland/Führer der Patriot Front Thomas Ryan Rousseau zeitweise verhaftet

Die Patriot Front wurde im September 2017 gegründet und agiert immer wieder mit gut organisierten, disziplinierten und Aufsehen erregenden Aufmärschen in verschiedenen Großstädten der USA. Seit der Gründung ist der charismatische Thomas Ryan Rousseau der Anführer und Stratege der Patriot Front. Die Aktivisten seiner Organisation nehmen regelmäßig an Wanderungen, Zeltlagern, sportlichen Wettbewerben und anderen Gemeinschaftsaktivitäten teil. Größten Wert legt die die Organisation auf Disziplin und Legalität.

Während skurrile Organisationen und Grüppchen aus Kalkül oftmals gar nicht verfolgt werden oder als weiße Billardkugel gegen andere Gruppen vom Staat ausgespielt werden, bläst der Gegenwind der Repression der Patriot Front ganz ordentlich ins Gesicht.

Thomas Ryan Rousseau wurde am 23. Februar von der texanischen Strafverfolgungsbehörde aufgrund eines Haftbefehls aus Charlottesville, Virginia, festgenommen. Die Verhaftung erfolgte nach einer fast siebenjährigen Hexenjagd durch politisch motivierte Staatsanwälte, die sich aus den Ereignissen auf der „Unite the Right“-Kundgebung im Jahr 2017 ergeben hat. Rousseau sieht sich einer erfundenen Anklage wegen „Verbrennung von Gegenständen mit der Absicht der Einschüchterung“ ausgesetzt.

Über die „Unite the Right“-Kundgebung sagte Rousseau in einem Interview mit unserer Partei:

Der III. Weg: Mit den „Unite the Right“-Märschen entstand ein neues Bewusstsein in der Rechten Amerikas. Nach Charlottesville scheint dies aber wieder völlig verlorengegangen zu sein. Warum?

Patriot Front: Ich glaube, dass die Ereignisse von 2017 die letzten Ausläufer einer Empörungswelle waren, die von bestimmten Akteuren mißbraucht wurde, weil sie falsche Entscheidungen getroffen und die Situation falsch eingeschätzt haben. Ich denke, dass wir das alles hinter uns gelassen haben. Auch wenn wir damals nicht als Organisation beteiligt waren, war es uns wichtig, unsere Methoden und Aktivitäten über das damals Maßgebliche weiterzuentwickeln.

Unsere Organisation hat alle anderen Organsationen, die damals beteiligt waren, überlebt und überflügelt und das ist für uns der Beweis, dass die Methoden von damals überlebt haben. Wir respektieren das, was damals geschehen ist, versuchen aber, aus den damaligen Fehlern zu lernen.

Mittlerweile ist Thomas Ryan Rousseau am 1. März auf Bewährung aus dem McLennan-County-Gefängnis freigelassen worden und hat sich mit einer Videobotschaft an seine Anhänger und Unterstützer gewandt.

1 Kommentar

  • Alle verhafteten Kameraden verdienen ihre Freiheit. Thomas Rousseau, Rob Rundo, Sam Melia, Mr. Bond… die Liste geht weiter.

    Luka 08.03.2024

Kommentieren

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 500 begrenzt.

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

×

Schneller und einfacher Kontakt über WhatsApp - Einfach auf den unteren Button klicken!

 

Kontakt über Threema unter der ID:
Y87HKB2B

×