Vorankündigung: Live-Berichterstattung von der 1. Mai Demonstration in Plauen / Sachsen

Über unseren  und den 1. Mai Twitter-Account wird am 1. Mai ab 12:00 Uhr eine Live-Berichterstattung von den Geschehnissen rund um die 1. Mai Demonstration in Plauen / Sachsen erfolgen. Selbstverständlich werden auch dort erste Bilder zeitnah veröffentlicht.

Auch Mitglieder unserer Partei vom "III. Weg" haben sich im Rahmen des "Nationalen und Sozialen Aktionsbündnis 1. Mai" an vielen Stellen Deutschlands an den Werbemaßnahmen für die nationalrevolutionäre Demo in Plauen beteiligt.

Morgen ist es dann soweit. Treffpunkt ist wie auch schon mehrfach beworben der:

Obere Bahnhof im vogtländischen Plauen/Sachsen, am 1. Mai 2014 um 12 Uhr!

Infotelefonnummer bei Schwierigkeiten bezüglich der Anreise oder am Demotag auch bei evt. Schwierigkeiten mit der Staatsmacht usw. :

0173 – 391 5093

 

 

 

Unbenannt
 

Hier haben wir noch einmal für euch die behördlich verfügten Auflagen zusammengefasst, damit jeder umfaßend informiert ist:

• Fahnenstangen dürfen eine Länge von 2 Metern nicht überschreiten. Das Fronttransparent darf nicht länger als 3,50 sein! Seitentransparente sind zugelassen. Transparente sollen zudem so gehalten werden, dass die Gesichter der Teilnehmer dadurch nicht verdeckt werden.
• Das Mitnehmen von Getränkedosen und –flaschen ist wie der Konsum von Alkohol nicht gestattet. Die Veranstalter bieten aber kostengünstig vor Ort alkoholfreie Getränke für die Teilnehmer in PET-Flaschen an.
• Auch das Mitführen von Hunden ist nicht gestattet.
• Das Tragen von Springerstiefel, Uniformen, Uniformteile und Schuhen mit Stahlkappen ist ebenso untersagt, wie das Aufziehen von militärischen Kopfbedeckungen.
• Von den Veranstaltern der Demonstration ist es wie die letzten Jahre auch gewünscht, mit dem Tragen eines roten T-Hemdes unsere sozialistischen Forderungen auch farblich im Aufzug zu untermalen. Es wäre schön, wenn sich viele an dem „roten Block“ wieder beteiligen würden!

„Auf nach Plauen – unseren Widerstand auf die Straße tragen!“