WM: „Lang lebe Adolf Hitler“ in Malaysia

Home/Verfassungsschutz/WM: „Lang lebe Adolf Hitler“ in Malaysia

Daß die Asiaten mehrheitlich nicht den Denkverboten der allgemeinen politischen Korrektheit unterliegen, wie wir das in der westlichen Hemisphäre leider tun, muß man hierzulande immer wieder beneidenswerterweise feststellen. Dies zeigt aktuell auch ein kurioser Fall im Fernen Osten. Dort empört sich aktuell der britische Sender BBC über einen sportbegeisterten Parlamentsabgeordneten in Malaysia. Denn nicht nur hier, sondern auch in dem südostasiatischen Staat erfreut man sich der Spielkünste von „Jogis Jungs“ und kommentiert diese dann auch fleißig in der Öffentlichkeit.

Nach dem grandiosen deutschen Sieg von 7:1 gegen die Ballkünstler des WM-Ausrichters Brasilien soll sich laut BBC der Politiker „im Ton vergriffen“ haben. Dieser gratulierte per Internet öffentlich der deutschen Elf nach dem mitreißenden Spiel zum gewonnenen Halbfinale auf Englisch mit: „Gut gemacht, Bravo“. Zum Mißfallen auch des obersten deutschen Diplomaten in Malaysia gingen seine Liebeserklärungen an Deutschland aber noch weiter. „Lang lebe Adolf Hitler“ schob der enthusiastische deutsche Fußballfan aus Asien nach.

Der Briten-Sender zitierte daraufhin den bundesdeutschen Botschafter des Landes, der die Äußerung öffentlich und natürlich ganz brd-standesgemäß als "inakzeptabel" brandmarkte. Der Deutschland bejubelnde malaysische Abgeordnete zeigte sich allerdings vollkommen unverstanden und empört über die gutmenschliche Schelte des BRD-Vertreters in seinem Land. "Ich weiß nicht, was los ist mit den Leuten. Hitler gehört zur deutschen Geschichte und das deutsche Team kämpfte wie er im Zweiten Weltkrieg", erklärte er vollkommen selbstverständlich und innbrünstig seine verbreitete Liebesbotschaft an den ehemaligen deutschen Reichskanzler.

×

Schneller und einfacher Kontakt über WhatsApp - Einfach auf den unteren Button klicken!

 

Kontakt über Threema unter der ID:
Y87HKB2B

×