Asylmissbrauch stoppen! Asylkritische Verteilaktion in Kaiserslautern

Home/Stützpunkt Pfalz, Überfremdung (Ausländer/Asyl)/Asylmissbrauch stoppen! Asylkritische Verteilaktion in Kaiserslautern

In allen Teilen Deutschlands nimmt die Zahl an Asylanten und sogenannten Flüchtlingen immer krassere Ausmaße an. Die Folgen dieser Überfremdung werden von den verantwortlichen Politikern und Medien verschwiegen und die Bürger mit den Problemen allein gelassen. Stattdessen wird das Bild des armen und politisch verfolgten „Flüchtlings“ skizziert, dessen Anwesenheit zu einer Bereicherung unserer Gesellschaft beitragen würde. In der Folge werden unter dem Motto „Refugees welcome“ immer mehr Schulen, Hotels und Altenheime in Asylkaschemmen umgewandelt.

Auch vor der Pfalz macht diese Entwicklung keinen Halt. In Kaiserslautern sind schon jetzt über einhundert Asylanten untergebracht. Doch der Widerstand dagegen formiert sich.

Um ein Zeichen gegen diese Politiklüge und gegen Überfremdung zu setzen, verteilten Aktivisten des „III. Wegs“ mehrere hundert Flugblätter an die Bewohner in der Umgebung des Asylantenheimes. Zudem wurde den Bewohnern das Zehn-Punkte-Programm des „III. Wegs“ mitgeben, um auch auf die anderen Ziele der jungen Partei aufmerksam zu machen und ihnen eine wahlpolitische Alternative zu den herrschenden Zuständen in unserem Land zu geben.

×

Schneller und einfacher Kontakt über WhatsApp - Einfach auf den unteren Button klicken!

 

Kontakt über Threema unter der ID:
Y87HKB2B

×