„Der III. Weg“-Stützpunkt Potsdam/Mittelmark gedenkt Herbert Schweigers

Er war einer jener Menschen, die stets das eigene Wohl in den Hintergrund stellen und seine ganze Kraft dem deutschen Volke widmete. Am 22. Februar 1924 in der Steiermark geboren, wuchs er in einer nationalbewußten Familie auf und meldete sich 1941 mit 17 Jahren freiwillig zur „Elite“. An Kampfhandlungen nahm er unter anderem an der Ostfront als Mitglied der Leibstandarte teil. Zum Kriegsende geriet er dann in amerikanische Kriegsgefangenschaft.

Getrieben von seiner Liebe zum Vaterland kämpfte er sein Leben lang für die Freiheit des deutschen Volkes. Trotz erheblicher staatlicher Repression konnten die Feinde Deutschlands ihn nicht in die Knie zwingen. Nach Kriegsende arbeitete er in vielen volkstreuen Gruppen und Projekten mit und verfaßte etliche Schriften und Bücher, die ihn weit über den deutschsprachigen Raum hinaus bekannt machten. Etliche Male mußte er in Österreich vor Gericht, angeklagt nach dem § 3 VG ( NS-Wiederbetätigung), dem in Österreich eingeführten Maulkorb-Paragraphen, um nationale Bestrebungen dauerhaft zu kriminalisieren. Seine letzte Verurteilung (21 Monate, davon 7 Monate unbedingte Haft) nahm er am 21. April 2010 im Alter von 86 Jahren entgegen, antreten mußte er die Haft aber bis zu seinem Tod nicht mehr. Vor vier Jahren am 5.7.2011 starb Herbert Schweiger in Neuberg an der Mürz in seiner geliebten Steiermark und hinterließ eine große Lücke in den Reihen der deutschen Widerstandsbewegung.

Eine Lücke, die niemand zu schließen vermag.

Zu seinen Ehren veranstaltete der „III. Weg“-Stützpunkt Potsdam/Mittelmark am 04.07.2015 eine Gedenkveranstaltung.

Mit einer kleinen Feierstunde und anschließender programmatischer Aussprache galt dieser Tag ganz Herbert Schweiger. Dabei bestimmen nicht Trauer und Demut, sondern Ehrfurcht und Anerkennung das Gedenken an diese herausragende Persönlichkeit.

Sein Werk, welches sich zentral in seinem 10-Punkte-Programm manifestiert, kann und sollte als grundlegendes und zeitloses Fundament jeder national-politischen Arbeit dienen.

In seinen Reden und Schriften wird er uns noch lange begleiten und in Erinnerung bleiben.

Herbert Schweiger – Hier!