Asylkritische Flugblattaktion in Meerane (Lkrs. Zwickau)

Am Sonnabend verteilten Aktivisten unserer nationalrevolutionären Partei asylkritische Flugblätter im westsächsischen Meerane, mit klaren Forderungen:
– Asylschnellverfahren, welche innerhalb von 48 Stunden nach Stellung des Asylantrages über ein Antragsrecht entscheiden
– Einführung eines Ausländerrückführungsprogrammes, insbesondere für arbeitslose und straffällig gewordene Ausländer
– Sofortige Abschiebung von abgelehnten oder kriminellen Asylbewerbern
– Zentrale Unterbringung von Asylanten und keine Unterkünfte in kleineren Ortschaften
– Ein sofortiges Ende der imperialistischen Kriegstreiberei durch die USA und Israel, welche vielfach Flüchtlinge hervorruft

Eine Rückkehr von Asylanten entspricht nicht dem Willen der Bundesregierung, bestehend aus CDU/CSU und SPD. Trotz des versuchten Wählerfanges, durch inhaltslose Diskussionen über eine “Obergrenze”, haben die Europaabgeordneten oben genannter Parteien bereits im November eine Änderung der Asylbestimmungen im Europaparlament beschlossen.
Demzufolge soll dann nicht mehr das EU-Land, das ein Zuwanderer zuerst betritt, für dessen Asylverfahren zuständig sein, sondern das Land, zu dem bereits Verbindungen bestehen. “Verbindungen” bezieht sich hierbei vorallem auf Angehörige im Zielland. Der Begriff Angehörige ist dabei nicht klar definiert und nicht nur auf die engsten Verwandten beschränkt. Nur wenn diese “Verbindung” nicht besteht, soll die Verteilung nach Verteilungsschlüssel erfolgen. Um das bevorstehende Ausmaß dessen wieder zu geben, was uns damit bevorstehen kann, sollen zwei Aussagen aus dem Spektrum der etablierten demokratischen Parteien dienen. Staatssekretär des Bundesinnenministeriums Ole Schröder (CDU) äußert sich zur Entscheidung seiner Parteikollegen wie folgt: “Wenn jeder der über 1,4 Millionen Menschen, die seit 2015 in Deutschland Asyl beantragt haben, zur Ankerperson für neu in der EU ankommende Schutzsuchende wird, reden wir über ganz andere Größenordnungen als bei der Familienzusammenführung.”

Auch von Seiten der größten Überfremdungsbefürworter ertönen leise Töne der Einsicht verfehlter Politik, so veröffentlichte Boris Palmer (Die Grünen) nach einem weiteren “Einzelfall” auf Facebook: “Es ist statistisch erwiesen, dass es unter den Asylbewerber eine zehnfach überhöhte Gewaltbereitschaft gibt, die man in Straftaten messen kann. Es ist daher einfach nicht mehr möglich, diese Schlägerei als isolierten Einzelfall zu betrachten. Er steht in einer sehr langen Reihe von gleichartigen Ereignissen. Das ist einfach nur eine unbequeme Wahrheit. Man darf nicht so tun, als hätten all die Opfer von Gewalt einen Verkehrsunfall gehabt. Es gibt einen konkreten Zusammenhang zwischen der Entscheidung, die Menschen in Deutschland aufzunehmen, und jedem einzelnen Opfer einer Gewalttat durch einen Flüchtling. Das muss man im statistisch normalen Umfang akzeptieren.”

Wir Nationalrevolutionäre wollen nicht länger wegschauen und diesem Wahnsinn endlich ein Ende setzen. Wir wollen unseren Kindern nicht ein Land hinterlassen, was von den jetzigen Volksverrätern vollends zu Grunde gerichtet wurde.

Fürs Vaterland? Bereit!
Fürs Volk? Bereit!
Für die Heimat? Bereit!





1 Comment

  • DEUTSCHE BÜRGER wacht endlich auf, denn der Islam gehört NICHT zu Deutschland . Merkel und Konsorten verarschen und verkaufen Deutschland WACHT AUF Bürger und wehrt Euch .

    Hager Botime 04.02.2018