Jahresauftaktveranstaltung der Chrysi Avgi (XA) in Athen besucht!

Am Sonnabend, den 27. Januar 2018, besuchte eine Delegation unserer Partei “Der III. Weg “, angeführt von unserem stellv. Parteivorsitzenden Matthias Fischer, die Athener Parteizentrale der Chrysi Avgi (Goldene Morgenröte), um der diesjährigen politischen Jahresauftaktveranstaltung beizuwohnen. Vorab besuchte man mit Vertretern der hellenischen Freiheitsbewegung das Denkmal für die am 1. November 2013 ermordeten zwei Anhänger der XA in der Vorstadt Athens Irakliaon. Das Denkmal für die beiden Erschossenen steht direkt am Tatort gegenüber eines ehemaligen Büros der Partei. Ein linksextremes Mordkommando hatte hier an jenem Tag ohne Vorwarnung auf drei Mitglieder der XA das Feuer eröffnet und dabei zwei von ihnen mit 12 Schüssen regelrecht hingerichtet. Ein Nationalist wurde schwer verletzt und konnte sich in Sicherheit bringen, er überlebte. Die beiden anderen wurden erst angeschossen und dann mit gezielten Kopfschüssen getötet. Die Mörder sind bis heute unbekannt, in einem 12 seitigen Pamphlet, bekannte sich aber eine linksextreme Terrorgruppe mit neuem Namen zur Tat.

Unser stellv. Parteivorsitzender Matthias Fischer legte am Denkmal einen Blumenstrauß nieder und entzündete Kerzen. Gemeinsam mit unseren griechischen Freunden hielt man dann eine Gedenkminute ab, um den Getöteten die letzte Ehre zu erweisen. Im Anschluss berichtete ein Vertreter der XA sein Erleben des besagten Tages und veranschaulichte so für alle Anwesenden die damalige Erlebnis- und Gefühlslage der fassungslosen Mitstreiter jener betroffenen Bewegung.

Jahresauftaktveranstaltung in der Parteizentrale

Übervoll präsentierte sich die große Räumlichkeit in der Parteizentrale im Zentrum von Athen als sich, unter lautem Beifall, der charismatische Führer der XA Nikolaus Michaloliakos mit seinen politischen Vertrauten den Weg durch die euphorischen Anhänger bahnte. Anwesend neben vielen Parlamentsabgeordneten waren auch zwei der drei Europaabgeordneten der Partei. Traditionell eröffnet ein orthodoxer Pater der katholischen Kirche die Feierlichkeiten und segnet die Partei und ihre Ziele mit Versen und Gesang. Er ist es auch, der dem Brauch nach den Kuchen anschneidet, den dann zum Ende jeder kosten darf. Im Kuchen selber befindet sich eine Münze die demjenigen das ganze Jahr Glück bringen soll, der sie in seinem Gebäck findet.

Zahlreiche Parteifunktionäre kamen nun zu Wort und gaben in ihren, zum Teil sehr emotional gehaltenen Reden, den Ausblick auf das kommende Jahr. Den Höhepunkt des Abends gestaltete hier natürlich die Rede des Parteiführers Michaloliakos, der zur Geschlossenheit aufrief und die Anwesenden mit seinen Worten zu begeistern wusste. Auch unsere Delegation sprach der griechischen Bewegung beste Wünsche und Grüße aus und unterstrich im persönlichen Gespräch mit dem Parteivorsitzenden die gleichen Ziele auf europäischer Ebene.

Als weiterer Höhepunkt dürfte auch das kommende Wochenende stehen, wenn zum einen am Sonnabend, den 03.02.2018, Tausende Anhänger der XA vor der Parteizentrale zum traditionellen IMIA-Marsch antreten und am Sonntag mehrere Hunderttausend Teilnehmer einer landesweiten Demonstration im Zentrum der Stadt ein deutliches Zeichen im Makedonien Konflikt setzen. Mit großer Zuversicht verbrachten unsere Parteivertreter den restlichen Abend dann mit zahlreichen Gesprächen und hervorragender Gastfreundschaft seitens unserer griechischen Freunde im Herzen von Athen. In diesem Sinne, muss es lauten:

Es lebe der Nationalismus, für ein freies Europa der Vaterländer!





1 Comment

  • Herzlichen Glückwunsch. Ich freue mich, dass patriotische Bewegungen aus Deutschland auch mit gleichgesinnten Leuten anderer europäischer Nationen zusammenarbeiten.
    Weiter so.
    Schön auch dass ein orthodoxer Pater der katholischen Kirche die Feierlichkeiten gesegnet hat. Hoffentlich ist so etwas bald auch wieder in Deutschland möglich.