Asylant belästigt 16-Jährige in Straubing

In der Gäubodenstadt Straubing belästigte ein 23-jähriger afghanischer Asylant eine 16-Jährige auf ihrem Arbeitsweg. In den Morgenstunden des vergangenen Sonnabends sprach der im Landkreis Dingolfing-Landau untergebrachte Asylforderer die Jugendliche im Zug an. Außerdem nahm er sie bei den Händen und war durchaus aufdringlich. In Straubing angekommen, verließ die 16-Jährige den Zug und der Afghane folgte ihr in Richtung Innenstadt. Mehrmals legte er den Arm um sie, hielt sie an den Schultern fest und versuchte, sie gegen ihren Willen zu küssen. Trotz mehrmaliger Aufforderun-gen, dass der Fremdländer das unterlassen soll und einem Wegstoßen des Triebtäters, hörte dieser mit seinen Belästigungen nicht auf.

Die alarmierte Polizei ermittelte im Anschluss den Asylanten als Täter.