Nationale Streife in Zwickau

Steigender Konsum von Rauschgiften (vorallem Crystal Meth), Zusammenrottung ausländischer Jugendbanden, fehlende Polizeipräsenz und eine zunehmende Verrohung der Gesamtgesellschaft bilden den Nährboden für Gewalt in Zwickau.

Längst ist bekannt, dass auch Übergriffe in Straßenbahnen immer häufiger stattfinden. Ebenso ist bekannt, dass in den Abendstunden die „Zwickauer Arcaden“ zu einem Schmelztiegel zwielichtiger, oftmals ausländischer, Gestalten verkommen.

Am gestrigen Abend bestreiften darum Aktivisten vom „III. Weg“-Stützpunkt Westsachsen Zwickau und zeigten Präsenz. Eingeschlossen waren hierbei die „Arcaden“, Straßenbahnen, sowie Teile von Neuplanitz.
Durch unsere Streifengänge, die zukünftig wieder häufiger stattfinden werden, tragen wir unseren Teil dazu bei, dass sich die Bürger unserer Stadt wieder etwas sicherer fühlen können.