Trump entsendet Nationalgarde zur Grenzsicherung

Home/Kurznachrichten/Trump entsendet Nationalgarde zur Grenzsicherung

Der US-Präsident Donald Trump sieht laut einem Bericht des Spiegel an der Grenze zu Mexiko die „Sicherheit und Souveränität des amerikanischen Volkes“ in Gefahr und warnt vor „Gesetzlosigkeit“, da illegale Einwanderer und Drogenschmuggler über die Grenze zu Mexiko in die Vereinigten Staaten eindringen. Zur Grenzsicherung wurde nun per Dekret die Nationalgarde an die die südliche Grenze der USA verlegt. Im Haushaltsjahr 2017 konnte die Grenzschutzbehörde mit ihren 16.700 Mitarbeitern rund 304.000 Personen an der 3100 km langen Grenze festnehmen. Der im Wahlkampf versprochene Bau einer Grenzmauer schreitet bisher nur stockend voran.

Im Gegensatz zur BRD-Bundesmutti Merkel ist der US-Präsident wenigstens gewillt, die illegale Einwanderung zu stoppen und versucht, die Grenzen zu sichern. Merkel empfing zu Höchstzeiten der Asylflut sogenannte Asylanten mit offenen Armen und verweigerte sich einer konsequenten Grenzsicherung.

×

Schneller und einfacher Kontakt über WhatsApp - Einfach auf den unteren Button klicken!

 

Kontakt über Threema unter der ID:
Y87HKB2B

×