Rechtsschulung in Erfurt durchgeführt

Im Anschluß unserer gelungenen Kundgebung am 25. August auf dem Erfurter Anger, fand am Abend eine Rechtsschulung mit einem Rechtsanwalt in der Landeshauptstadt statt. Gerade weil man als politischer Aktivist nicht nur Rechte, sondern auch gewisse Pflichten hat, brachte der Jurist in einem zweistündigen Vortrag unsere Aktivisten rechtlich auf den neusten Stand.

Der Rechtsanwalt ging ganz speziell auf die Themen Volksverhetzung, Jedermann-Festnahmerecht, Verhalten bei Polizei und Staatsanwaltschaft sowie versammlungsrechtliche Besonderheiten ein. Die mittelthüringischen Aktivisten machten natürlich bei nahezu jedem Thema reichlich von direkten Fragen Gebrauch.

Im Anschluß gab es noch für alle Anwesenden einen kleinen Fragebogen zum Thema Recht mit mehreren verschiedenen Antwortmöglichkeiten, dieser wurde zum Abschluss mit dem Juristen zusammen ausgewertet und so mancher Aktivist, welcher schon jahrelang aktiv ist, war über das ein oder andere Ergebnis sehr überrascht.

Bei Thüringer Spezialitäten und kühlen Getränken ließ man den aktionsreichen Tag in der Gemeinschaft  ausklingen.