SPD Oberbürgermeisterin aus Chemnitz gibt Schuld den „Rechten“

Home/Politik, Gesellschaft und Wirtschaft, Stützpunkt Westsachsen/SPD Oberbürgermeisterin aus Chemnitz gibt Schuld den „Rechten“

Man muss sich das Ganze mal auf der Zunge zergehen lassen. Ein Mann wird erstochen, weil er einer Frau helfen wollte, die belästigt worden war. Noch am selben Tag versammelten sich über Tausend Chemnitzer, um ein klares Zeichen gegen die längst ausufernde Gewalt in der Stadt zu setzen. Am Abend meldete sich dann die Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig (SPD) zu Wort. Sie sei entsetzt, dass sich Leute ohne Anmeldung versammelt und so das Stadtfest zum Abbruch gebracht haben. Eine verabscheuende Lüge. Um 15:31 Uhr, also eine Stunde vor der Spontandemonstration, gaben die Veranstalter des Stadtfestes auf Facebook bekannt, dass das Fest aus Pietätsgründen, sowie der Anteilnahme den Angehörigen gegenüber beendet wird. Tag24 schrieb ebenfalls, dass CWE-Chef Sören Uhle das Fest aufgrund des Vorfalls abgebrochen hat.

Quelle: Bildschirmfoto – Facebook-Seite Chemnitzer Stadtfest am Nachmittag des 26.08.18
Quelle: Bildschirmfoto – MDR-Sachsen/Online am Abend des 26.08.2018

Es kann eben nicht sein, was nicht sein darf! Neben der CDU unter Kanzlerin Angela Merkel, haben wir es auch der SPD „zu verdanken“, dass die Grenzen geöffnet wurden u.a. zahlreiche Kriminelle, Scheinasylanten und Terroristen in unser Land kamen und noch immer kommen. Die katastrophale Asylpolitik der Altparteien muss umgehend gestoppt werden, denn an den Händen der etablierten Politiker klebt Blut und täglich kommt mehr dazu.

Die Partei „Der III. Weg“ setzt sich dafür ein, das kriminelle Ausländer abgeschoben und die Grenzen geschlossen werden. Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig (SPD) ist mit sofortiger Wirkung aus ihrem Amt zu entheben!

 

1 Kommentar

  • Migranten haben den Trauerzug angegriffen, daraufhin wurden sie vertrieben, hier sieht man es genau:
    https://www.youtube.com/watch?v=xS9Th8qLIUk

    In den Medien wird daraus Menschenjagd gemacht, pfui Teufel, Lüge.

    julius 27.08.2018
  • Die Rechten sind natürlich an allem schuld, klar doch. Da hat also auch ein Rechter 2002 den Rollstuhlfahrer auf einem Zebrastreifen überfahren und ihn so um sein Leben gebracht. Ich dachte immer, die Frau Ludwig wäre dafür verurteilt worden. Diese Doppelmoral der Systemlinge ist unerträglich. Sehen wir zu, das diese Volkszertreter sehr bald ihre Posten los sind und Deutschland auf kürzestem Wege verlassen. Denn sowas brauchen wir hier nicht.

    Kai 27.08.2018
×

Schneller und einfacher Kontakt über WhatsApp - Einfach auf den unteren Button klicken!

 

Kontakt über Threema unter der ID:
Y87HKB2B

×