Live-Ticker: Heldengedenken in der Märtyrerstadt Wunsiedel

Heute findet in Wunsiedel unser traditionelles Heldengedenken unter dem Motto „Tot sind nur jene, die vergessen werden!“ statt. Wir berichten ab 16.30 Uhr in unserem Live-Ticker direkt aus der Fichtelgebirgsstadt.

 

Wir danken allen Teilnehmern für ihre würdige Disziplin und ihren Beitrag zum Gelingen des diesjährigen Gedenkens in Wunsiedel.
Allen Aktivisten, Freunden und Kameraden wünschen wir eine gute Heimfahrt. Hiermit endet unser heutiger Live-Ticker.

 

 

19:00 Uhr:

Mit dem traditionellen Zurückrufen der gefallenen Helden unseres Volkes durch Thomas Wulff, das mit einem lauten, aus allen Kehlen erwiderten “Hier!” beantwortet wurde, endete das diesjährige ehrenhafte Heldengedenken in Wunsiedel.

 

18:45 Uhr:

Tony Gentsch vom Stützpunkt Vogtland ergreift das Wort und findet klare und eindringliche Worte für das heutige Heldengedenken und den Stellenwert des Kampfes unserer Ahnen.

 

 

 

18:35 Uhr:

Als nächster Redner spricht ein Vertreter der Nordischen Widerstandsbewegung aus Schweden.

 

 

 

18:15 Uhr:

Mit Walter Strohmeier, Gebietsverbandsleiter Süd, spricht nun der erste Redner auf der Abschlusskundgebung. Er macht deutlich, wie dankbar wir alle unseren Ahnen sein müssen, für ihre Taten.

 

 

 

18:10 Uhr:

Es wurde nun der Ort der Abschlusskundgebung erreicht. Hier wird Aufstellung genommen, bevor mit weiteren Redebeiträgen die Abschlusskundgebung beginnt.

 

 

 

 

 

17:55 Uhr:

Störungsfrei geht es durch Wunsiedel, in ehrenden und würdigem Gedenken an unsere gefallenen Helden.

 

 

 

 

 

17:30 Uhr:

Der Fackelmarsch setzt sich in Bewegung und bahnt sich seinen Weg, begleitet von andächtiger Musik, durch die Straßen von Wunsiedel.

 

 

 

17:25 Uhr:

Es wird Aufstellung genommen und in Kürze unter durchdringenden Trommelschlägen durch die Märtyrerstadt marschiert.

 

 


 

17:15 Uhr:

Als Vertreter des Ehrenkomitees 8. Mai spricht jetzt Thomas Steiner Wulff zu den Teilnehmern.

 

 

Hier ein kleiner Auszug aus seiner Rede:

 

 

17:05 Uhr:

Es spricht nun der Gebietsverbandsleiter West, Julian Bender, und führt den Teilnehmern vor Augen, warum wir uns heute im oberfränkischen Wunsiedel versammelt haben. Mit klaren Worten geißelt er hier bei auch den heutigen abartigen antideutschen Zeitgeist an, der das Volk seiner Werte und seiner Identität beraubt.

 

 

Hier ein kleiner Auszug aus seiner Rede:

 

 

16:50 Uhr:

Mit einer ersten Rede richtet sich unser stellvertretender Parteivorsitzender Matthias Fischer an die heimattreuen versammelten Aktivisten.

 

 

 

16:45 Uhr:

Mit dem Verlesen der Auflagen wird soeben das heutige traditionelle Heldengedenken in der Märtyrerstadt Wunsiedel eröffnet.

 





1 Comment

  • Seit gegrüßt werte Kameraden. Ich drücke Euch die Daumen, das alles bestens gelingt, bei dem Gedenken an unsere Toten Helden der Weltkriege. Sehr vorbildlich was hier die Partei Der III. Weg leistet.

    UrReich 17.11.2018