Der Aufruf

Auf Kameraden, auf! Seid fleißig und wetzt die Knochen,
es ist soweit – es gilt! Uns´re Zeit ist angebrochen.
Wir treten nun ins öffentliche Licht,
wir zeigen trotzig und keck – uns fürchtet es nicht!

Los Kameraden, los! Nehmt die Flugzettel in die Hand,
die Glocke ruft´s vom Turme – es geht um´s Deutsche Vaterland.
Hängt Plakate, bringt die Informationen an den Mann,
wir sind die Lösung gegen den Moloch und den Scharlatan.

Brennt Kameraden, brennt! Seid die Fackel in der Nacht,
tragt unsere Ideen, denn wir sind die Deutsche Wacht.
Zögere nicht – du bist das brennende Streichholz in der Zündholzkiste,
sei heldenhaft und initiiere den Erdrutsch auf der Wählerliste.

Kämpft Kameraden, kämpft! Denn sie wollen uns zerbrechen,
wollen uns stoppen, mundtot machen, uns empfindlich schwächen.
Sie wollen uns niederringen, uns in den Schatten treten,
sie werden scheitern! Auch mit all ihren Willkür-Dekreten!

Marschiert Kameraden, marschiert! Laßt die Straßen erzittern,
die Verräter sollen uns hören, sollen den Umsturz wittern.
Hebt die Fahne, steht stolz in der vordersten Reih,
„Der III. Weg“ ist die Losung und brennt leuchtend als Konterfei.

Steht Kameraden, steht! Seid eine unüberwindliche Mauer,
wo wir steh´n ist vorne, denn das Böse liegt auf der Lauer.
Haltet durch, drohen sie auch mit endlosem Krieg,
wir bleiben standhaft, denn am Ende steht der Sieg!

Für´s Vaterland? – Bereit!
Für´s Volk? – Bereit!
Für die Heimat? – Bereit!