Kurzvideo zur 1. Mai-Demonstration in Plauen

Kraftvoll bahnte sich der Demonstrationszug mit rund 650 Teilnehmern seinen Weg durch die vogtländische Spitzenstadt Plauen. Umrahmt wurde die gelungene Veranstaltung von einem Straßenfest mit Volkstanzaufführung. Im Nachgang gab es ein weltweites Medienecho zum Aufmarsch am Arbeiterkampftag unserer Partei.

Link zum Video: www.der-dritte-weg.tv/Media/2019/20190504_Kurzvideo_1Mai.mp4

Das Video findest du hier.

Die ersten Bilder zu unserer nationalrevolutionären Demonstration zum Arbeiterkampftag 2019 in Plauen sind auch online. Ein ausführlicher Bericht folgt, zu den Bildergalerien geht es hier:

Bildergalerie Nr. III (vom 2. Mai 2019)

Bildergalerie Nr. II (vom 2. Mai 2019)

Bildergalerie Nr. I (vom 1. Mai 2019)





8 Kommentare

  • Esse é o caminho

    Emerson 20.05.2019
  • ENDLICH die NEUE Freiheit !!! VOLK STEH AUF !!!
    Endlich mal eine neue Partei, die die Linke und Brüssel einheizen !!!
    Kriminelle Ausländer – Asylanten müssen angeschoben werden !!!
    Kampf gegen die Islamisierung Deutschlands !!!
    Stop der Zwangseuropärisierung Deutschlands durch CDU-SPD-GAL-Linke !!!
    Schützt deutsche Frauen ( alle anständigen Frauen ) !!!
    Verteidigt deutsche Werte und Normen !
    Als Deutsch-Brite werde ich immer „deutsche“ Ideale verteidigen !!!
    Ich bin auch bei „gab“ zu finden … Möchte Souverniers in England haben !!!

    Peter Slater 05.05.2019
  • Gruß aus Sachsen -Anhalt. Im Mai ist Wahl, dass ist gut so, im Moment noch das einzige Mittel was zur Verfügung steht um die korrupte Diktatur zu beenden.
    Gelder verschleudern, mit Asylanten Geld verdienen, Machtmißbrauch, Bundeswehreinsatzbereitschaft, Kriminelle uvm.
    Mal sehen ob die CDU freiwillig abtritt oder „Gesetze ändert, Parteien verbietet usw.“
    Ich begrüße eine Ausweitung, gerne bis MVP.
    Gutes Gelingen

    Mark 04.05.2019
  • Guten Tag erst Mal,
    Was euch angeht war ich eigentlich relativ neutral und es war mir gewissermaßen egal. Ich will auch gleich mal vorwegnehmen, dass solche Angriffe auf euer Parteibüro wie es von sie Zecken unternommen wurden nicht zu tolerieren.
    Aus Interesse habe ich am Mittwoch eure Demo ein bisschen verfolgt, u.a. die Reden auf der August-Bebel-Straße und den Marsch zum Wartburgplatz danach.
    Mein 1. Eindruck war, das ist Geschichtsunterricht Live, der Auftritt mit den Fahnen, dann die einheitliche Kleidung, deren Farbe meiner Ansicht nach Größe Ähnlichkeiten zu Uniformen der SA aufweist, dann die Trommeln und Rauchfackeln welche Teil der großen Inszenierung waren und einige Ähnlichkeiten zu Aufmärschen von vor über 80 Jahren aufwiesen. Ich gehe mal davon aus, dass auch aufgrund des Namens, „Der 3. Weg“ durchaus beabsichtigt ist mit welcher Intention auch immer.
    Dann zu den Reden, wie bereits erwähnt Geschichtsunterricht Live. Parolen zu den Themen Arbeitslosigkeit und Sprüche gegen eine ethnische Minderheit…ich schätze mal ich muss nicht sagen an die Reden wessen Österreichers mich das erinnert oder?
    Dann hätte ich noch ein paar spezifische Fragen zu den Reden : Was hat Herr Gentsch mit „Deutschland in seiner gesamten Größe“ gemeint? Die verlorenen Gebiete im Osten?
    Wie soll Integration, welche ja oft und zurecht aus dem rechten Lager gefordert wird, gelingen wenn Ausländer systematisch benachteiligt werden, zB durch „kostenlose Kitaplätze für DEUTSCHE“, dass kriminelle Ausländer raus müssen steht für mich außer Frage, da bin ich mit euch auf einer Linie, aber aufgrund solcher Forderungen Stelle ich mir die Frage, ob ihr wirklich nur kriminelle Ausländer raushaben wollt.
    Ich könnte jetzt noch ein paar mehr Fragen stellen aber ich denke mal das dürfte reichen, über ein Statement eurerseits freue ich mich sehr. Für Rückfragen und SACHLICHE Diskussionen bin ich offen.

    Forza Lipsia 04.05.2019
    • Hallo, Forza Lipsia!
      Die Ostgebiete wurden nach dem Krieg völkerrechtswidrig von Deutschland abgetrennt. Demnach gehören sie selbstverständlich noch uns, sind derzeit aber fremdverwaltet. Du magst das vielleicht als „rückwärtsgewandt“ wahrnehmen, aber es handelt sich um nichts weiter als historische und rechtliche Fakten. Wenn Unrecht geschieht, muss man es nicht hinnehmen.

      Wer illegal in ein Land eingereist ist, muss nicht integriert werden, sondern gehört ausgewiesen. Die Einreise in die Bundesrepublik ohne gültige Ausweisdokumente ist eine Straftat und die darf nicht belohnt, sondern muss sanktioniert werden. Auch echte Asylbewerber müssen nicht integriert werden. Asyl bedeutet „Schutz auf Zeit“. Wenn der Asylgrund wegfällt (z. B. wenn der Bürgerkrieg, aus dem der Betroffene geflohen ist, beendet ist), dann besteht auch kein Recht mehr auf einen Verbleib in der BRD. So sagen es die Gesetze. Deshalb muss auch kein Asylbewerber integriert werden, weil er später sowieso wieder in seine Heimat zurückkehren kann und sogar muss.

      Viele Grüße

      Aufklärer 04.05.2019
  • Macht weiter so und lass Euch von der Lügenpresse nichts vorwerfen. Im Gegensatz zu den Linken, seit Ihr nicht gewalttätig, wie in den Medien berichtet. Wir bräuchten Euch auch in Leipzig!

    beste Kampfesgrüße, ein Leipziger

    Peter 04.05.2019