Live-Ticker zum Arbeiterkampftag in Plauen

Am heutigen Tag findet im vogtländischen Plauen unsere Arbeiterkampftag-Demonstration unter dem Motto „Soziale Gerechtigkeit statt kriminelle Ausländer“ statt. Wir berichten über den Verlauf der Demonstration hier in unserem Live-Ticker ab 9:00 Uhr. Neben Kurzberichten und Bildern werden auch Interviews und Ton- und Videoaufnahmen aus Plauen veröffentlicht.

Weitere Infos findet man hier.

 

 

 

 

16:10 Uhr:

Damit ist der heutige Live-Ticker von der Arbeiterkampftag-Demonstration in Plauen beendet. Allen Teilnehmern herzlichen Dank für ihren Beitrag zu einer gelungenen und kraftvollen Veranstaltung. Wir wünschen allen Teilnehmern eine gute Heimfahrt.

 

 

16:05 Uhr:

Zur Zeit in Schweden.

 

16:00 Uhr:

Redemitschnitt von unserem stellvertetenden Gebietsleiter vom GV Mitte Tony Gentsch.

 

15:50 Uhr:

Redemitschnitte unseres Parteivorsitzenden Klaus Armstroff.

 

 

15:45 Uhr:

Redemitschnitte unsers stellvertretenden Parteivorsitzenden Matthias Fischer.

 

 

 

15:30 Uhr:

Interview unserer Frauen an die Männer des „III.Weg“.

 

 

15:15 Uhr:

Weitere Impressionen der Demonstration.

 

 

 

 

15:05 Uhr:

Ein weiteres Video unseres Demonstrationszuges.

 

 

15:00 Uhr:

Redemitschnitte.

 

 

 

 

14:50 Uhr:

Antikapitalismus von Rechts Teil 2.

 

14:40 Uhr:

Wieder auf dem Wartburgplatz angekommen, spricht nun nochmals unser stellvertretender Parteivorsitzender, Matthias Fischer. Im Anschluss wird der Parteivorsitzende Klaus Armstroff noch sprechen.

 

 

 

14:25 Uhr:

Derweil in Schweden.

 

 

 

14:21 Uhr:

Sänger Dirk Zöllner spielt als Top Act in Plauen und keiner will ihn sehen oder hören!

 

 

14:20 Uhr:

Nach der Zwischenkundgebung setzte sich jetzt der Demonstrationszug wieder in Bewegung.

 

 

14:10 Uhr:

Es spricht nun der Spitzenkandidat für die Stadtratswahl in Plauen, Tony Gentsch, zu der versammelten Masse deutscher Landsleute und Plauener Bürger. Er prangert in seiner Rede unter anderem das Versagen der lokalen Politiker der etablierten Verräterparteien an und kündigt an, die Lokalpolitik aufzumischen und dass der „III. Weg“ in den Parlamenten wieder die Interessen des deutschen Volkes vertreten wird.

 

 

14:01 Uhr:

Weitere Bilder unserer kraftvollen Demonstration.

 

 

 

 

 

 

 

14:00 Uhr:

Die Gegenkundgebung scheint trotz kostenlosem Konzert nur auf mäßiges Interesse zu stoßen.

 

 

13:58 Uhr:

Kurzes Video von der Demonstration.

 

13:50 Uhr:

Auf der nun stattfindenden Zwischenkundgebung spricht aktuell Julian Bender, Gebietsleiter West. Er betont in seiner Rede die Pflicht, zu kämpfen gegen die degenerierte Zeit und die Auswüchse des Kapitalismus und der Überfremdung.

 

 

 

13:48 Uhr:

Gegendemonstranten besetzen aktuell die Demonstrationsstrecke.

 

 

13:40 Uhr:

1. Mai in Schweden von der Nordischen Widerstandsbewegung Svenska Motståndsrörelsen

 

13:35 Uhr:

Berichte aus Plauen.

 

 

 

13:30 Uhr:

Auf der nun stattfindenden Zwischenkundgebung spricht aktuell Julian Bender, Gebietsleiter West. Er betont in seiner Rede die Pflicht, zu kämpfen gegen die degenerierte Zeit und die Auswüchse des Kapitalismus und der Überfremdung.

 

 

13:20 Uhr:

Interview unserer Frauen und Mädel beim „III.Weg“.

 

 

 

 

13:17 Uhr:

Impression vom beeindruckenden „Widerstand“ gegen unsere kämpferische Demonstration.

 

 

13:15 Uhr:

Weitere Bilder von dem kraftvollen Demonstrationszug.

 

 

 

 

13:10 Uhr:

Hier nochmals unser Wahlwerbespot zur anstehenden Europawahl am 26. Mai.

 

 

13:05 Uhr:

Bilder vom Demozug.

 

 

 

 

 

 

13:00 Uhr:

Aktueller Stand in Schweden und Plauen.

 

12:55 Uhr:

Der Demonstrationszug marschiert lautstark und kämpferisch durch die Straßen Plauens.

 

 

 

 

 

12:48 Uhr:

Akustische Impression des Demozuges.

 

12:41 Uhr:

Videos von der Demo.

 

 

 

 

12:30 Uhr:

Nachgereicht: Impessionen vom Wartburgplatz.

 

 

 

 

12:28 Uhr:

Kurzes Video von der Volkstanzaufführung.

 

 

 

12:10 Uhr:

Der Demozug formiert sich und nimmt Aufstellung, in Kürze geht es unter lauten Trommelschlägen durch das vogtländische Plauen.

 

 

12:01 Uhr:

Aktuell werden zwei Volkstänze auf dem Wartburgplatz aufgeführt. Wenn wir unsere Kultur erhalten und bewahren möchten, ist es wichtig, sie auch zu leben und unseren Landsleuten deutsche Kultur näherzubringen.

 

 

 

12:00 Uhr:

1. Mai in Schweden von der Nordischen Widerstandsbewegung Svenska Motståndsrörelsen

 

 

 

 

 

 

11:50 Uhr:

Der Gebietsverbandsleiter Süd, Walter Strohmeier, spricht nun zu den versammelten Bürgern und Parteimitgliedern. In seiner Rede prangert er die Missstände hierzulande an und geht scharf mit der herrschenden Politik und den von ihnen verantworteten antideutschen Zuständen ins Gericht.

 

 

11:40 Uhr:

Matthias Fischer, stellvertetender Parteivorsitzender vom „III. Weg“, ergreift nun das Wort und führt aus, warum wir in Plauen auf die Straße gehen und was wir für Plauen und unser Deutschland fordern.

 

 

 

11:30 Uhr:

Gegenüber vom Wartburgplatz.

 

 

11:26 Uhr:

Nachdem die Auflagen verlesen und unsere heutige Versammlung in Plauen eröffnet wurde, hält der stellvertetende Gebietsleiter von Mitte, Tony Gentsch aus Plauen, den ersten Redebeitrag und begrüßt die zahlreich versammelten Besucher und Teilnehmer.

 

 

 

11:25 Uhr:

Viedeo vom Wartburgplatz.

 

 

11:02 Uhr:

Bericht aus Plauen.

 

 

11:00 Uhr:

Antikapitalismus von Rechts Teil 1.

 

 

10:40 Uhr:

Ankunft einer Reisegruppe am Wartburgplatz.

 

 

10:35 Uhr:

Für unseres späteres Kulturprogramm wurden auf der Busfahrt des GV West die Lieder „Rebellen“ und „Wildgänse rauschen durch die Nacht“ eingesungen.

 

 

10:35 Uhr:

Der Wartburgplatz, an dem unsere Auftaktkundgebung stattfinden wird und an dem sich unsere Arbeitsgruppen mit Infoständen den Interessierten vorstellen, ist bereits gut gefüllt und weitere Besucher strömen nach wie vor auf den Platz.

 

 

10:25 Uhr:

Auf dem Weg zur Demo in Plauen.

 

 

10:18 Uhr:

Der Tag der Arbeit wird in Sachsen zum Schauplatz zahlreicher Demonstrationen.

 

 

10:00 Uhr:

Von Zwickau machte sich eine größere Gruppe Dutzender Aktivisten auf den Weg nach Plauen zum revolutionären nationalen Arbeiterkampftag. Wir sehen uns auf der Straße!

 

 

9:55 Uhr:

SP-Mittelsachsen und Chemnitz im Zug nach Plauen. Währenddessen werden freudig unsere beiden Lieder geübt.

 

 

 

9:25 Uhr:

In Plauen vor der Demo *Klaus Armstroff (Parteivorsitzender)*

 

 

9:20 Uhr:

Auch in Chemnitz fanden sich deutsche Frauen und Männer ein, um in Plauen ein starkes Zeichen gegen den volkszerstörenden Kapitalismus und seine Auswüchse zu senden. Plauen wir kommen!

 

 

9:15 Uhr:

Die Reisegruppe aus Main- und Oberfranken startet Richtung Plauen!

 

 

9:15 Uhr:

Auch Aktivisten aus Baden-Württemberg sind auf dem Weg nach Plauen. Bereits um 3 Uhr morgens machen sich die ersten Aktivisten vom Bodensee auf den Weg zum Treffpunkt für die Abfahrt.

 

 

9:10 Uhr:

1. Mai in Schweden der „/Svenska Motståndsrörelsen“ / /*Schwedische Widerstandsbewegung*/

 

 

9:05 Uhr:

Auch vor der Demo ist noch Wahlkampf. Selbst in der Nacht zum 1. Mai waren fleißige Aktivisten der SP-Mittellands noch unterwegs, um Plakate zur Europawahl zu hängen.

 

 

 

9:00 Uhr:

Mitglieder aus München nutzen die Fahrt nach Plauen zum Arbeiterkampftag zur Lektüre des neuen Buches unserer Partei „Der Nationalrevilutionär“.

 

 

9:00 Uhr:

 





6 Kommentare

  • Der Jude Schuster vom Zentralrat ist schon fleißig am Hetzen und Wühlen gegen diesen schönen Tag in Plauen. Auch die Linken in Sachsen kriegen sich nicht mehr ein vor Hass und Wut. Daran sieht man, wie erfolgreich die Demonstration bereits jetzt wirkt. Die Reaktionen des Systems beweisen, wie groß bereits die Angst unter den Politfunktionären umgeht. Ich bin mir sicher, das der Ettersberg bald wieder zum längeren Aufenthalt einlädt…..

    Kai 03.05.2019
  • Wow! Tausende Teilnehmer bei DER III. WEG in Plauen, die in geordneten Reihen marschieren, lautstark, kämpferisch.

    An den Fenstern nur Landsleute die winken, Daumen nach oben zeigen und sogar mal eine schwarz-weiß-rote Fahne zeigen. Klasse.

    Keine andere rechte Organisation tritt so konsequent auf und an.
    Überhaupt ist alles so super organisiert und bis ins Kleinste durchdacht, angefangen beim Rechtskampf, den Rechtsschulungen aller Aktivisten, das regelmäßige Kampfsporttraining, die weltanschaulichen Schulungen, die bis zum äußersten gehende radikale Propaganda, ein dickes Lob und eine ebensolche Spende sind der Lohn.

    t.xoi 02.05.2019
  • Regina aus Asotthalom in Ungarn grüßt ganz herzlich alle Kameraden, weiter so !!!

    Regina Riederer 01.05.2019
  • Vielen Dank für den Live Ticker.
    So haben auch diejenigen die nicht die Möglichkeit haben bei dieser Kundgebung dabei zu sein, doch noch eine Gelegenheit das ganze mitzuerleben und auch zu verfolgen.
    Es ist wirklich großartig was hier vom III. WEG geboten wird und wie straff und sauber alles organisiert ist.
    Es sind Bilder einer wirklich disziplinierten Demonstration mit sehr informativen Beiträgen zu den ganzen Geschehnissen.
    Vielen Dank an euch und dafür.
    Beste kameradschaftliche Grüße aus Schwaben.
    Im Geiste marschiere ich an eurer Seite!
    Markus

    Markus 01.05.2019
  • Kameradschaftliche Grüße aus Valencia von Mike Müller dem Fernfahrer an Matthias Fischer, den SP Berlin, Tony und natürlich alle Kameraden. Wie letztes Jahr bin ich wieder über den Live Stream bei euch. Ich wünsche allen einen erfolgreichen und aufmunternden Tag unseres Volkes und die Gesinnung das Kreuz in der Liste 26 zur Europawahl zu machen. Fürs Vaterland, Fürs Volk Für die Heimat

    Mike Müller 01.05.2019
  • In Ostwestfalen-Lippe scheint für Rotfront leider noch alles in Butter zu sein. Weit und breit kein einziges Plakat von Der III. Weg oder NPD, AfD oder Die Rechte. Auch gab es noch nie ein rechtes Flugblatt in meinem Briefkasten. Gab es nicht mal einen Stützpunkt von Euch in Bünde (Hermannsland)? Kommt euer Wahlkampf noch nach Westfalen?
    Nur massenhaft linker Dreck von MLPD bis Die Grünen. Deren Plakat „Fuck Nazis“ verstößt eindeutig gegen die Menschenwürde hier lebender Nationalsozialisten und macht sie undifferenziert verächtlich. Vielleicht solltet ihr den Spieß umdrehen und die Grünen dafür anzeigen. Aber die Menschenwürde gilt wohl nur für ausgewählte Kreise. Damit zeigen die widerlichen Grünen wes Geistes Kind sie sind. Antideutsch bis ins verfaulte Mark. Dafür werden sie sich vor ordentlichen Gerichten verantworten müssen und die Antwort wird sein…..
    „Reserviert für Volksverräter“ – hängt ja jetzt schon an vielen Laternen.

    Timo 01.05.2019